Rundblick-Unna » Zweiter Autobahnunfall – wieder mit 3 Lkw, diesmal auf A1 bei Unna

Zweiter Autobahnunfall – wieder mit 3 Lkw, diesmal auf A1 bei Unna

Regiert heute Murphy? Der nächste Lkw-Unfall wird soeben (14.30 Uhr) gemeldet, diesmal auf der A1 zwischen Unna und Kamen. Dort sind nach ersten Mitteilungen 3 Lastwagen in einen Crash verwickelt worden, genauso wie gegen 11 Uhr auf der A2 bei Kamen/Bergkamen in Richtung Oberhausen.

Ebenso wie bei dem ersten Unfall soll auch bei diesem hier ein Mensch eingeklemmt worden sein. Betroffen ist die Fahrtrichtung Bremen.

Bitte vorsichtig fahren, den Bereich weiträumig meiden, weder gaffen, fotografieren noch filmen (auch nicht auf der Gegenfahrbahn!) und die Rettungsgasse frei halten. Wir sagen Danke im Namen der Rettungskräfte – und der Unfallopfer!

Kommentare (31)

  • Olaf Westhoff via Facebook

    |

    Es ist echt unfassbar… Es ist sehr schade, daß man fast nie hört, warum da so ein Unfall passiert ist…..

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Wie jetzt? Wir liefern doch fast immer den ausführlichen Polizeibericht nach, Olaf Westhoff. Entweder plötzliche Spurwechsel oder (sehr sehr oft) auf Stauende gekracht. Die Gründe DAFÜR allerdings (falls du die meinst) klar, die wissen wir auch nicht.

      Antworten

    • Olaf Westhoff via Facebook

      |

      Genau die meine ich… Ich bin auch jeden Tag mit dem LKW im Rhein, Ruhrgebiet unterwegs. Und der Verkehr wird immer mehr, und der Fahrstiel immer Agessiver. Man wir schon auf der Landstraße über das Funkgerät genötigt, schneller als 69,5km,h zu fahren…. Unmöglich solche spinner… Nächstes jahr bin ich 30jahre auf der Straße, und es macht keinen Spaß mehr…..

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Ach so, ja, die individuellen Gründe… einige hast du ja aufgezählt, tippe zudem oft auf Übermüdung, Zeitstress, Handy… kann nur zu gut verstehen, dass das alles keinen Spaß mehr macht. Gute Fahrt weiterhin trotzdem!

      Antworten

    • Nadine Kuhlmann via Facebook

      |

      Aber auch zu dichtes Auffahren. … Allein die Strecke von Bockom Hövel zum Kreuz DO-UN ist die reinste Katastrophe. Meist nur 3 Meter Abstand zum nächsten LKW….

      Antworten

  • Stefan Melchert via Facebook

    |

    Na klasse

    Antworten

  • Helmut Brune

    |

    Das ist ja wieder ganz Heftig! Gute Besserung den Verletzten.

    Antworten

  • Dagmar Kuhn via Facebook

    |

    Sechs LKW……..??

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      3 und 3 macht 6.

      Antworten

    • Dagmar Kuhn via Facebook

      |

      Ja.. ist schon klar…..aber man darf ja nicht mehr zu dem Thema LKW Unfälle und deren eventuellen Ursachen sagen…

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Sprich dich aus, Dagmar Kuhn.

      Antworten

    • Dagmar Kuhn via Facebook

      |

      Ne lieber nicht….

      Antworten

    • Andrea Zinsenhofer via Facebook

      |

      Führerschein inzwischen fertig Frau Kuhn?

      Antworten

    • Damion Pollard via Facebook

      |

      Immer der Böse lkw Fahrer das die meisten lkw Unfälle wegen arroganten Autofahrer passiert schon mal drüber nachgedacht

      Antworten

    • Dagmar Kuhn via Facebook

      |

      Damion Pollard das meinte ich..

      Antworten

    • Tobias Marburger via Facebook

      |

      Damion Pollard Wegen der Autofahrer?
      Hm mal überlegen…. ein LKW fährt bis auf 3 Meter auf um dann ohne zu blinken sofort auszuscheren. Der LKW benötigt auf einer 2 Spurigen Autobahn ca. 10 km zum Überholen. Ein LKW fährt vom „beschleunigungstreifen“ mit 30-40 km/h auf die Autobahn ohne die volle beschleunigungsspur auszunutzen um evtl. Mit 60-80 km/h die Spur wechseln zu können.
      Ein LKW Fahrer sieht fern, spielt am Laptop, liest Zeitung oder kocht gar Kaffee.

      Aber Autofahrer sind die doofen. 👍
      Da könnt ich kotzen.

      Antworten

    • Dagmar Kuhn via Facebook

      |

      Ganz genauso…👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻

      Antworten

    • Damion Pollard via Facebook

      |

      Tobi du weißt es gibt überall schwarze Schafe 😂😂😂

      Antworten

    • Dagmar Kuhn via Facebook

      |

      Ja…bisschen viel schwarze Schafe

      Antworten

    • Alex Markert via Facebook

      |

      Komisch ich hab fast nur Idioten mit Handy am Ohr, Entertainment auf Navy-Höhe und Kinder unter 10 Jahren auf’m Beifahrersitz die erst viel zu schnell & dicht auffahren, dann ohne Blinker ausscheren um anschließend fast meine Motorhaube rasieren um von ganz links noch schnell die Abfahrt zwei Spuren weiter rechts zu nehmen. Die haben zwar auch etliche PS unter der Haube aber weit unter 7 Tonnen Gesamtgewicht 😈 dafür kennen die meisten die Einstellungen ihrer Scheinwerfer nicht – entweder gar kein Licht obwohl schon dämmert o.ä. oder blenden extrem…..Ganz ehrlich, ich wünsche mir die alten Autos zurück, da mußten ALLE Fahrer auf Straße, andere Verkehrsteilnehmer und ihr Fahrzeug achten und konnten sich nicht auf den ganzen Schnickschnack verlassen der für Sicherheit sorgen soll aber eigentlich nur dafür sorgt, saß viele sich mit anderen Dingen beschäftigen !!!

      Antworten

    • Alex Markert via Facebook

      |

      Komisch ich hab fast nur Idioten mit Handy am Ohr, Entertainment auf Navy-Höhe und Kinder unter 10 Jahren auf’m Beifahrersitz die erst viel zu schnell & dicht auffahren, dann ohne Blinker ausscheren um anschließend fast meine Motorhaube rasieren um von ganz links noch schnell die Abfahrt zwei Spuren weiter rechts zu nehmen. Die haben zwar auch etliche PS unter der Haube aber weit unter 7 Tonnen Gesamtgewicht 😈 dafür kennen die meisten die Einstellungen ihrer Scheinwerfer nicht – entweder gar kein Licht obwohl schon dämmert o.ä. oder blenden extrem…..Ganz ehrlich, ich wünsche mir die alten Autos zurück, da mußten ALLE Fahrer auf Straße, andere Verkehrsteilnehmer und ihr Fahrzeug achten und konnten sich nicht auf den ganzen Schnickschnack verlassen der für Sicherheit sorgen soll aber eigentlich nur dafür sorgt, saß viele sich mit anderen Dingen beschäftigen !!!

      Antworten

    • Alex Markert via Facebook

      |

      Komisch ich hab fast nur Idioten mit Handy am Ohr, Entertainment auf Navy-Höhe und Kinder unter 10 Jahren auf’m Beifahrersitz die erst viel zu schnell & dicht auffahren, dann ohne Blinker ausscheren um anschließend fast meine Motorhaube rasieren um von ganz links noch schnell die Abfahrt zwei Spuren weiter rechts zu nehmen. Die haben zwar auch etliche PS unter der Haube aber weit unter 7 Tonnen Gesamtgewicht 😈 dafür kennen die meisten die Einstellungen ihrer Scheinwerfer nicht – entweder gar kein Licht obwohl schon dämmert o.ä. oder blenden extrem…..Ganz ehrlich, ich wünsche mir die alten Autos zurück, da mußten ALLE Fahrer auf Straße, andere Verkehrsteilnehmer und ihr Fahrzeug achten und konnten sich nicht auf den ganzen Schnickschnack verlassen der für Sicherheit sorgen soll aber eigentlich nur dafür sorgt, saß viele sich mit anderen Dingen beschäftigen !!!

      Antworten

  • Sandra Sie via Facebook

    |

    Oh.Das kann dauern.Stehe drin. 😓

    Antworten

  • Michaela Hinke via Facebook

    |

    Jaa stehe auch schon ne Stunde das kann dauern

    Antworten

  • Heiko Blitz via Facebook

    |

    Es ist nicht nachzuvollziehen, wieso sich die LKW-Fahrer dauernd auffahren. Stau dagegen kann ich schon nachvollziehen, denn die entstehen erst seitdem man das LKW-Überholverbot und Tempo 100 eingeführt hat. Das hat zur Folge, dass man in Unna oft sehr schlecht auffahren kann, während 2 Spuren sich noch bewegen, auf der 3. aber eine Mauer an LKWs steht oder langsam fährt und keine Lücke lässt. Da sollte die Politik dringend nachbessern. Entweder die Brücke instand setzen oder generell mal über 2 weitere Fahrbahnen rund ums Kamener Kreuz nachdenken. Das ist ein einziger Zustand mittlerweile. Vielleicht kann die Presse ja mal bei den zuständigen Behörden nachfragen, wieso man untätig bleibt, diese Unfälle und Staus hinnimmt.

    Antworten

    • Damion Pollard via Facebook

      |

      Kann dir beantworten warum die auffahren weil es Autofahrer gibt die immer in die Lücken rein und raus fahren und ein lkw länger braucht zu beschleuchnigen und der Stau noch länger wäre und 50% Auffahrunfalle kommen weil Autos ohne blinken usw einfach in die Lücke ziehen und die Lkws dadurch voll in die Eisen gehen müssen und die anderen 50% sind die die auffahren wegen Handy Kaffee usw

      Antworten

    • Heiko Blitz via Facebook

      |

      Da sind keine Lücken für Autos…. weil kein Sicherheitsabstand eingehalten wird…. die LKWs prasseln doch ohne Pkw-Beteiligung ineinander…..

      Antworten

  • Manuel Zaß via Facebook

    |

    War die A1 gesperrt? Hab den Stau von oben (Anflug auf den Flughafen) gesehen, das sah aus wie ein langer Parkplatz

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Wir können das noch nicht verlässlich bestätigen, Manuel Zaß, es gab offenbar eine Teilsperrung.

      Antworten

    • Heiko Blitz via Facebook

      |

      Rundblick Unna zuerst Vollsperrung und nachdem Rettungshubschrauber weg war, wurde eine Fahrbahn wieder freigegeben… 10 km Stau und Zeitverlust von 1,5 bis 2 Std….

      Antworten

    • Miguel Santana via Facebook

      |

      Heiko Blitz…. so nicht ganz richtig. Es wurde erst gut eine 3/4 Std. nach Heli Abflug die linke Spur frei gegeben.

      Antworten

Kommentieren