Rundblick-Unna » Zwei Unfälle im selben Stau: 1 Pkw, 4 Lkw – 2 Schwerverletzte – 500 000 € Schaden – A 45 mitsamt Nebenstraßen komplett dicht

Zwei Unfälle im selben Stau: 1 Pkw, 4 Lkw – 2 Schwerverletzte – 500 000 € Schaden – A 45 mitsamt Nebenstraßen komplett dicht

Die Autobahn über Stunden vollgesperrt, kilometerlange Staus bis in den frühen Abend, mehr als eine halbe Million Euro Sachschaden: Auf der A 45 in Fahrtrichtung Dortmund herrschte heute das nackte Chaos.

Wie am Mittag in einer Erstmeldung berichtet, krachten zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid-Süd gegen 11.45 Uhr mehrere Lkw zusammen. Es passierten jedoch gleich zwei Unfälle kurz hintereinander im selben Stau – gerade mal zwei Kilometer voneinander entfernt.

Beim ersten Unfall krachte um 11.30 Uhr ein Pkw auf einen Sattelschlepper. Dessen Fahrer, ein 34-Jähriger, zog im Stau vom rechten auf den linken Fahrstreifen, übersah jedoch den von hinten herannahenden Daimler einer 36-Jährigen aus Ahaus. Sie konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte gegen das Lkw-Heck. Ihre 30jährige Beifahrerin verletzte sich bei dem Unfall leicht.  Sachschaden: ca. 15.000 Euro.

Infolge dieses Unfalls war die Fahrbahn bereits blockiert. Zehn Minuten später passierte der zweite Crash – eher eine Massenkarambolage von vier Lastwagen: Ein 61-jähriger Lkw-Fahrer übersah einen Baustellenstau –  sein Laster prallte auf das Heck eines zweiten Lkw, dieser auf einen dritten und dieser wiederum auf einen vierten. Zwei Lorryfahrer wurden in ihren Führerhäusern eingeklemmt und schwer verletzt. Der geschätzte Blechschaden ist immens: Gut und gern eine halbe Million Euro.

Durch die vier Lkw war die Fahrbahn komplett blockiert und wurde bis 15.36 Uhr in Richtung Dortmund voll gesperrt. Danach war bis um kurz vor 17 Uhr der linke Fahrstreifen wieder befahrbar.

Der nachfolgende Stau wuchs trotz einer Ableitung an der Anschlussstelle Meinerzhagen auf bis zu 10 km Länge an. Auch die angrenzenden Straßen waren nach kurzer Zeit von dem zusätzlich auflaufenden Verkehr der Autobahn völlig dicht.

Kommentieren