Rundblick-Unna » Zwei Hubschrauber-Notfälle plus brennende Konifere in Königsborn

Zwei Hubschrauber-Notfälle plus brennende Konifere in Königsborn

Zweimal kreiste heute Nachmittag ein Rettungshubschrauber über Königsborn – kreiste nicht nur, sondern landete auch – , und einen kleineren Brandunfall gab´s außerdem noch zu löschen. Alles in allem  war genug los in Königsborn, dass Leser aufgeschreckt nachfragten: Was genau war denn da los? Also, der Reihe nach.

Die Rettungshubschrauber waren wegen zwei internen Notfällen angefordert worden, teilte uns auf Nachfrage die Polizeileitstelle mit. Solche internen Notfälle liegen vor, wenn jemand z. B. bei akuter schwerer Krankheit oder nach einem Unfall sehr schnell in eine Klinik gebracht werden muss; auch dann, wenn der Transport in eine Spezialklinik nötig wird. Wir berichten über solche Fälle nur, wenn sie – wie in diesem Fall – gewisses Aufsehen erregen.

Das Feuer brach an der Nelkenstraße aus: Und zwar war es eine Konifere, die durch ein Missgeschick ihres Besitzers plötzlich in Flammen stand, berichtet die Polizei. Beim Abbrennen von Unkraut seien die Flammen zu nah an die Konifere herangezüngelt, und schon war´s passiert.

Personen kamen nicht zu Schaden, lediglich beißender Brandgeruch und eine verkohlte Konifere erinnerten kurz danach noch an den Hobbygärtnerunfall.

(Foto: ADAC.de)

Kommentare (6)

Kommentieren