Rundblick-Unna » Zwei Fußgänger fast zeitgleich angefahren – 21Jähriger in Lebensgefahr

Zwei Fußgänger fast zeitgleich angefahren – 21Jähriger in Lebensgefahr

In Lebensgefahr schwebt ein 21-jähriger Mann, der am späten gestrigen Abend beim Überqueren des Wambeler Hellwegs in Dortmund von einem Auto erfasst wurde.Der Unfall passierte kurz vor Mitternacht: Der junge Mann, so hat die Polizei bisher rekonstruiert, trat plötzlich auf die Fahrbahn und wollte sie überqueren. Dies sah ein 65-jähriger Pkw-Fahrer zu spät. Er trat voll auf die Bremse, konnte aber nicht mehr verhindern, dass sein Auto den 21-Jährigen mit Wucht erfasste.

Ein Rettungswagen brachte den jungen Mann in ein Krankenhaus. Es besteht Lebensgefahr, teilt die Polizei soeben mit.

Der 65-jährige Autofahrer erlitt einen Schock

Ein zweiter Fußgänger wurde fast zeitgleich in derselben Nacht in Dortmund-Eving angefahren und schwer verletzt: Auch dieser Passant muss, so erste Zeugenaussagen, um kurz nach Mitternacht plötzlich auf die Fahrbahn der Bayrischen Straße getreten sein. Das bemerkte ein 30-jähriger Peugeotfahrer zu spät – trotz Notbremsung konnte er nicht mehr rechtzeitig halten und prallte frontal gegen den Fußgänger. Der 36 Jahre alte Mann durch die Wucht des Aufpralls auf die Fahrbahn geschleudert.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des schwer Verletzten fest. Er wurde sofort in ein Krankenhaus gefahren.

Kommentieren