Rundblick-Unna » Zwei Einbrüche in Königsborn

Zwei Einbrüche in Königsborn

Journalisten aus dem Kreis Unna waren gerade bei der Polizei zum Aktionsstart von „Riegel vor“ gegen Einbrecher, als eben diese wieder zuschlugen: Am Montag registrierte die Polizei zwei Einbrüche in Königsborn:

Einbruch an der Dresdner Straße

Zwischen 14.30 Uhr und 19.30 Uhr stahlen Einbrecher Schmuck und Bargeld aus einer Wohnung an der Dresdner Straße.

Einbrüch an Münchener Straße

Der zweite Einbruch ereignete sich zwischen 10.50 und 21.45 Uhr. Dan stiegen Unbekannte in eine Wohnung an der Münchener Straße ein. Offenbar machten sie dort aber keine Beute, berichtet die Polizei.

Wer hat am gestrigen Tag verdächtige Feststellungen gemacht oder verdächtige Personen beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei inUnna unter der Rufnummer 02303 921 3120 oder 921 0 entgegen.

„Verdächtiges sofort melden

Im Zusammenhang mit der Aktion „Riegel vor“ bittet die Polizei auf verstärkte Aufmerksamkeit in der dunklen Jahreszeit: Wer verdächtiges bemerkt, soll sofort die 110 wählen. In der Aktionswoche und im Kreis Unna sogar darüber hinaus konzentriert sich die gesamte Polizeibehörde vom Streifenpolizisten bis zur Verkehrsüberwachung auf die zahlreichen Einbrüche in den neun Kommunen der Kreispolizeibehörde.

So kann es den Polizisten möglich sein, bei Einbrüchen Straßensperren zu errichten. „Viele Einbrecher sind mobil“; berichtet Polizeidirekter Peter Endres. Deshalb kontrolliert die Polizei verstärkt auffällige Autos rund um die Autobahnauffahrten. Denn der Kreis Unna liegt verkehrsgünstig und lockt Einbrecher von weit her an.

Einbrüche sofort melden

Auch wenn der Schock tief sitzt, sollen Einbruchs-Opfer sofort die Polizei rufen. Wenn die Opfer eine Nacht drüber schlafen, sind die Täter über alle Berge.

Hier brachen die Einbrecher im November in Unna ein


November 2013: Einbrüche in Unna auf einer größeren Karte anzeigen

Kommentieren