Rundblick-Unna » Zugunglück kappt Bahnverkehr ins Ruhrgebiet

Zugunglück kappt Bahnverkehr ins Ruhrgebiet

Nach einem schwerwiegenden Zwischenfall – laut Polizeiauskunft einem „Personenunfall“ –  war am heutigen Dienstagmorgen die Bahnhauptstrecke zwischen Bielefeld und dem Ruhrgebiet gekappt.

Im gesamten Zugverkehr hatte das erhebliche Verspätungen zur Folge. Zahlreiche Züge zwischen Ostwestfalen und dem ICE-Bahnhof Hamm waren von dem Zwischenfall betroffen.

Das Unglück war gegen 9 Uhr im Bahnhof Rheda-Wiedenbrück geschehen.

Kommentieren