Rundblick-Unna » Zehntausende nehmen Anteil an Suche nach Alexandra aus Massen

Zehntausende nehmen Anteil an Suche nach Alexandra aus Massen

24 000 Zugriffe in 12 Stunden – unser Bericht über die seit Freitag verschwundene Studentin Alexandra V. aus Massen stößt bei den Rundblick-Lesern auf unglaubliche Resonanz.

Seit wir heute Vormittag exklusiv berichteten, dass in Paderborn eine Studentin vermisst wird und diese aus Massen kommt, klickten rund 24 000 Leserinnen und Leser den Arikel an und teilten ihn bis zur Stunde 240 Mal über unsere Facebookseite.

Wir freuen uns riesig über diese Anteilnahme, können derweil leider noch nichts Positives vermelden. Bis heute Abend gingen keine konkreten Hinweise darauf ein, wo sich die 25Jährige – die am Freitagmorgen am Paderborner Hauptbahnhof zuletzt gesehen wurde – aufhält, ob es ihr gut geht und wieso sie sich plötzlich nicht mehr meldet. Ein Polizeisprecher erklärt, dass praktisch alles möglich sei. Alexandra V. könne freiwillig verreist sein, es sei aber natürlich auch ein Unfall oder ein Verbrechen nicht auszuschließen. Allerdings gebe es darauf bisher keinerlei Hinweise.

Die Polizei in Ostwestfalen hat die Fahndung weiträumig herausgegeben; auch Bild.de vermeldete die Suche nach der verschwundenen Studentin. Dass sie zwar in Paderborn studiert, aber aus Massen kommt, bestätigte uns am heutigen Morgen die Polizei Paderborn.

Wir berichten wieder, sobald Neuigkeiten vorliegen. Und hoffen mit allen hier auf ein gutes Ende.

Update: http://rundblick-unna.de/polizei-zu-vermisster-alexandra-aus-massen-sie-moechte-so-mutmassen-wir-nicht-gefunden-werden/

Kommentare (4)

  • Helmut Brune

    |

    Da drücke ich die Daumen, daß sie unversehrt zurückgefunden wird.

    Antworten

  • Marc Weber via Facebook

    |

    Ich hoffe von Herzen , das es ihr gut geht. Hoffentlich taucht sie bald unversehrt wieder auf .

    Antworten

  • Susanne Appelstiel via Facebook

    |

    Schliesse mich an :-(

    Antworten

  • Fürst

    |

    Mein Mitgefühl den Eltern und denen, die sie vermissen. Möge die Suche gut ausgehen, obschon man Böses vermuten muß!

    Antworten

Kommentieren