Rundblick-Unna » Elf Einbrüche plus sechs Pkw-Aufbrüche an einem Wochenende

Elf Einbrüche plus sechs Pkw-Aufbrüche an einem Wochenende

Elf Einbrüche und bislang sechs aufgebrochene Pkw – damit 17 kriminelle Übergriffe – meldet die Kreispolizei als vorläufige Bilanz eines einzigen Wochenendes. Betroffen waren Bürger in Unna, Fröndenberg, Kamen, Schwerte,  Selm und Werne.

Über zwei Taten berichteten wir bereits gestern: Jacque´s Weindepot am Käthe-Kollwitz-Ring in Unna erhielt Besuch von kriminellen Weinliebhabern – die Täter wurden offenbar gestört, Weinkisten standen schon zum Abtransport bereit. Bei einem Wohnungseinbruch in Kamen sperrten die Täter zunächst den Hund der Bewohner im Schlafzimmer ein, bevor sie auf (leider erfolgreichen) Beutezug gingen. Gleich die Gartenlaube plus das Haus suchen Kriminelle in Königsborn heim (gesonderte Meldung).

Jetzt die weiteren bekannt gewordenen Fälle.

Samstag: Eine weitere Wohnung Am Stadtpark in Kamen wird durchgewühlt und Schmuck erbeutet.

Bereits am Freitag (Nachmittag bis 19.30 Uhr abends): Einbrecher stehlen Schmuck aus einem Reihenhaus in Südkamen, ein weiterer Einbruch gegen 18.50 Uhr an der Berthold-Brecht-Straße in Methler geht schief – die Hausbewohner stören die Täter, so dass diese beutelos das Weite suchen.

Sonntag, 14.30 bis 19 Uhr: Schmuck und Bargeld verschwinden, nachdem Einbrecher das betroffene Reihenhaus im Kamener Nordwesten (Auf dem Brink) komplett durchwühlt haben.

In Schwerte entdecken Zeugen am Freitagnachmittag einen Einbruch in ein Haus am Sohlsiepen, Schmuck wird entwendet. Bargeld und ein Laptop sind die Beute eines Einbruchs am Sonntagnachmittag bis -abend in ein Mehrfamilienhaus an der Osterfeldstraße.

Fröndenberg: In der Zeit von Samstagmittag bis Montagmorgen brechen unbekannte Täter die Lagerhalle eines Gartenbaubetriebes an der Ostbürener Straße auf. Aus der Halle entwendeten sie mehrere Elektrowerkzeuge und Arbeitsmaschinen.

Eine Serie von Autoeinbrüchen wird außerdem aus dem Nordkreis gemeldet: In Selm  schlugen Autoknacker Samstagnacht die Scheiben eines Hyundai, eines Volvo, eines Mercedes und eines Opel Corsa ein und stahlen aus den Fahrzeugen eine Handtasche, ein Mobiltelefon sowie eine Geldbörse. Diese enthielt aber glücklicherweise nur wenige Centstücke. Und in Werne zertrümmerten Unbekannte Samstagnacht eine Scheibe eines VW Transporters, stahlen land- und forstwirtschaftliche Arbeitsgeräte; im gleichen Zeitraum schlugen Tätern eine Scheibe eines Ford Transit ein, stahlen  Bohrmaschinen und ein Messgerät.

Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte unter 921 0.

Kommentieren