Rundblick-Unna » Wolfsburger „Weekend Brother“ griff BVB-Fans in Regionalexpress an

Wolfsburger „Weekend Brother“ griff BVB-Fans in Regionalexpress an

Das verheißt wenig Gutes. Am Samstag treffen Borussia Dortmund und der VfL Wolfsburg aufeinander, schon im Vorfeld gab es jedoch in einem Regionalexpress einen gewalttätigen Zwischenfall, bei dem diesmal BVB-Fans angegriffen wurden. Erst heute wurde der Vorfall bekannt.

So ging bereits am Samstagabend, 04.02.2017, in einem Regionalexpress von Dortmund nach Minden ein offenbarer Wolfsburger „Fan“ auf BVB-Anhänger los, berichtet die Bundespolizei. Zwischen Hamm und Heessen forderte der aggressive junge Mann zunächst mitreisende BVB-Fans auf, ihre Fanschals abzugeben und den Zug beim nächsten Halt zu verlassen.

Eine  22-Jährige  aus Ennigerloh zeigte Courage, mischte sich in den Streit ein und verlangte von dem Aggressor, seine Drohungen gegen die 4-6 Dortmund-Fans im Alter von 20 bis 30 Jahren zu unterlassen. Daraufhin bedrohte er die sie und hielt sie an der Hand fest. Die junge Frau riss sich los und verletzte sich dabei. Es besteht der Verdacht eines Bänderrisses im linken Daumen. Letztendlich konnte sie nicht verhindern, dass auch die Dortmunder Fans in Neubeckum zum Aussteigen genötigt wurden. Zuvor lieferten alle ihre Fanschals an die Wolfsburger „Fans“ ab. Die verletzte 22 jährige Frau begab sich im Anschluss direkt in ärztliche Behandlung.

Der bislang unbekannte Täter hielt sich in einer Personengruppe von 6-10 „Wolfsburg-Fans“ auf und wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 20-25 Jahre alt, ca. 1,80m groß, schlanke, sportliche Figur, rote Haare, roter Dreitagebart, bekleidet mit einer schwarzen Jacke, Jeans und Turnschuhen. Alle „Wolfsburg-Fans“ trugen grüne T-Shirts mit der Aufschrift „Weekend-Brothers“.

Die Bundespolizeiinspektion Münster bittet Zeugen sowie die geschädigten Dortmund-Fans (die vermutlich Minden/Westf. als Reiseziel hatten), sich unter der kostenfreien Servicenummer: 0 800 6 888 000 zu melden.

Kommentare (2)

  • Wierumer

    |

    geht es diesen „Fans“ eigentlich noch um die sportliche Auseinandersetzung zwischen 2 Mannschaften (wobei die Bessere gewinnen wird) oder einfach nur noch um Randale. Dann aber bitte bei solchen Berichten das Wort „Fan“ nicht verwenden , selbst wenn es hervorgehoben wurde. Denn mit Ausnahme des Tragens von einem Vereinssymbols habe die nichts mit einen Fan zu tun sondern sind einfach nur Dumpfköpfe oder auch Dumpfbacken. . Vielleicht sollte sie dann auch sofort so benannt werden.

    Antworten

Kommentieren