Rundblick-Unna » Kostenloses Internet für Unnas Innenstadt

Kostenloses Internet für Unnas Innenstadt

Kostenlos ins Internet: Im Rathaus geht es schon, im Sommer soll die ganze Innenstadt Unna im Netz sein: Foto: Tobias Kestin

Kostenlos ins Internet: Im Rathaus geht es schon, im Sommer soll die ganze Innenstadt Unna im Netz sein: Foto: Tobias Kestin

Die Innenstadt ist derzeit großes Diskussionsthema: Ob der Rathausplatz oder der komplette Teppich der guten Stube in Unna. Stadtwerke Unna, Helinet und  Citywerbering bieten jetzt eine weitere Verbesserung für die Innenstadt: Kostenloses Internet für alle!

Den Startschuss gaben am Mittwoch die Organisatoren: Im Rathaus gibt es ab WLAN. Wer Helinetkunde ist, kann kostenlos surfen, wer als Gast ins Netz möchte, kann immerhin eine halbe Stunde ins Netz.

So funktioniert das kostenlose Wlan in der Innenstadt:

1. Wlan am Endgerät einschalten, den Wlan-Hotspot „Helispot“ suchen. Das offene Wlan auswählen und auf die Eingabemaske warten.

Dort können Helinet-Kunden sich mit ihrer Email-Adresse und dem passenden Passwort einloggen.

Als Gast klicken Sie auf die den Gastzugang und geben ihre Handynummer ein. Per SMS kommt dann ein Passwort zugesendet. Dann kurz die AGBs bestätigen und los geht es mit dem flotten Internet.

25 Mbit und 16 Mbit im Netz

Hier entstehen die Hotspot-Punkte für kostenloses Wlan in der Innenstadt. Foto: Stadtwerke Unna

Hier entstehen die Hotspot-Punkte für kostenloses Wlan in der Innenstadt. Foto: Stadtwerke Unna

Insgesamt sollen 22 Zugangspunkte zwischen Rathaus und Lindenbrauerei entstehen. Die Punkte sind mit 16 Mbit und 25 Mbit-Router ausgestattet. Der erste Standpunkt ist das Rathaus, bis Sommer sollen alle Punkte stehen. Zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 sollen die Punkte spätestens alle funktionieren, wenn das Wetter hält und die Tiefbauarbeiten alle durchgeführt sind. Die Investoren lassen sich das kostenlose Internet eine fünfstellige Summe kosten.

Auf dem Kirchplatz warten die Macher auf die kommende Sanierung, um die Glasfaserkabel zu verlegen. Großer Aufwand ist das aber nicht für Helinet: „Wir verfügen in der Innenstadt flächendeckend über moderne Glasfaser-Verbindungen und in den Ausläufern auch über eigene Kupferleitungen“, sagt Karsten Pfützner, Abteilungsleiter der Stadtwerke. Diese Technik nutzt Helinet, um seine Wlan-Router ans Internet anzubinden.

Die Punkte strahlen in der Fußgängerzone zwischen 30 und 50 Meter. Sie überlappen, damit die Besucher auch beim Spaziergang dauerhaft eine gute Verbindung haben. Bis zu 128 Nutzer könne pro Zugangspunkt gleichzeitig ins Internet.

Inhalte für Kunden

Auch der City-Werbering ist Teil der Aktion. „Denn Technik ist die Zukunft“, sind sich die Händler sicher. Kostenloses Wlan dementsprechend ein guter Service für die Kunden. Die Startseite des kostenlosen Internets in der Unnaer City bietet den Händlern, Helinet und den Stadtwerken auch eine gute Werbefläche: Wer sich einloggt, bekommt Informationen aus erster Hand geliefert.

Kommentare (1)

Kommentieren