Rundblick-Unna » Comeback der Quappe: Seltene Fischart tummelt sich wieder in der Seseke

Comeback der Quappe: Seltene Fischart tummelt sich wieder in der Seseke

Die Quappe hat nichts mit der Kaulquappe zu tun – sie ist vielmehr eine inzwischen in der Region seltene Fischart. Nun tummelt sich der Flossenträger wieder in der Seseke. Dieses willkommene Comeback vermeldet hoch erfreut der Fischereiberater des Kreises, Michael Prill.

2013 hatte der Lippeverband in Kooperation mit dem Landesfischereiverband Westfalen und Lippe Quappen-Larven und -Jungfische in den renaturierten Fluss einsetzt.

Dass es nun heranwachsende Tiere gibt, weiß Prill seit einer so genannten Elektrobefischung. Dabei werden die Tiere mit schwachen, für sie ungefährlichen Stromstößen im Wasser kurzzeitig betäubt. Sie können dann leicht eingefangen und nach Art und Größe bestimmt werden.

Millionen Larven eingesetzt

Die Herkunft der Fische geht auf zwei Besatzaktionen im Jahr 2013 zurück. Damals hatte der Lippeverband allein eine Million winzige Larven eingesetzt, etwas später folgte noch einmal eine Besatzaktion mit Jungfischen.

Erwachsen ein stattlicher Fisch

Zwar fielen die weitaus meisten Tiere ihren Fressfeinden zum Opfer, eine Anzahl Quappen hat es aber offensichtlich geschafft, groß zu werden. Und einmal erwachsen, ist die Quappe ein recht stattlicher Fisch. Deshalb ist davon auszugehen, dass dieTiere in der Seseke jetzt eine stabile Population darstellen und sich mit den Quappen, die bereits in der Lippe leben, früher oder später vermischen werden.

(Foto: Gunnar Jacobs / Lippeverband)

Kommentare (4)

  • Helmut Brune

    |

    Von der Fischart habe ich noch nie gehört und sicher nicht gewußt, daß es ein einheimischer Fisch ist.

    Antworten

  • Martina Ta via Facebook

    |

    :-/ iiiihhh sieht ja grausig aus ….

    Antworten

  • Markus

    |

    Hallo,
    die Quappe (Dorschart) ist ursprünglich eine heimische Fischart in der Lippe.
    Vor Jahrzehnten aber ausgerottet worden.
    Jetzt nach dem die Lippe wieder hergerichtet/ renaturiert wird, werden im Grunde parallel dazu die Quappen wieder angesiedelt. Ein eher nachtaktiver Fisch.
    Ein herrvoragender Speisefisch.
    Tolle Sache.

    Nebenbei versucht man damit auch etwas der Schwarzmeergrundel- Plage entgegen zu stellen.

    Antworten

Kommentieren