Rundblick-Unna » Hagener klaut Suzuki in Unna

Hagener klaut Suzuki in Unna

Ein Motorrad aus Unna stand im Mittelpunkt einer wilden Verfolgungsjagd. Ein 29-Jähriger Hagener hatte in der Nacht auf Samstag das Motorrad in Unna gestohlen. Mit der 1300er Suzuki raste er dann am Samstagnachmittag durch Hagen. Dort fiel er mehrmals beim gefährlichen Überholen auf. Die Zeugen riefen gleich die Polizei, die das Motorrad ohne Kennzeichen auch schnell fanden.

Eine halbe Stunde suchten Polizisten das Motorrad.  Als der Raser die Beamten entdeckte, versuchte er noch zu fliehen, er kam aber nicht mehr an dem Polizeiauto vorbei, sondern knallte gegen die Beifahrertür.

Drogen im Blut

Bevor er sich aufrappeln konnte, klickten bereits die Handschellen. Bei der Durchsuchung des bereits mehrfach durch Eigentumsdelikte in Erscheinung getretenen Mannes stellten die Beamten ein Tütchen mit Betäubungsmitteln sicher. Er gab an, am Vortag Drogen konsumiert zu haben. Eine Fahrerlaubnis hatte der 29-Jährige nicht mehr, die wurde ihm vor längerer Zeit entzogen und ein Termin wegen erneuten Fahrens ohne Führerschein war bereits anberaumt.

Motorrad in Unna gestohlen

Während in Hagen die Handschellen klickten, war der bestohlene Motorradfahrer aus Unna auf der hiesigen Polizeiwache und erstattete Anzeige. Dank der Fahrgestellnummer konnte sich der Täter nicht mehr herausreden.

Kommentieren