Rundblick-Unna » Wieder fünf BMW geknackt: Konsolen, Scheinwerfer, sogar Motorhaube gestohlen

Wieder fünf BMW geknackt: Konsolen, Scheinwerfer, sogar Motorhaube gestohlen

Nein – es ist leider nicht vorbei mit den BMW-Aufbrüchen. Wieder traf es heute Nacht einen Händler an der Hansastraße. Nach jüngst sechs hochwertigen Fahrzeugen der begehrten Marke wurden diesmal drei geknackt. Wieder das gleiche Schema wie fast immer: Die Täter schlugen jeweils eine Scheibe ein und entwendeten das fest eingebaute Navi – aber dabei beließen sie es in diesem Fall nicht. Sie bauten zusätzlich ein Lenkrad aus, eine Mittelkonsole, Scheinwerfer sowie eine Motorhaube.

Zwei weitere BMW traf es in Schwerte: An der Graf-Adolf-Straße schlugen die Autoknacker eine Scheibe eines weißen 5er BMW und rissen die komplette Cockpitarmatur mitsamt Airbag und Navi sowie die Mittelkonsole heraus. Das Fahrzeug wurde somit praktisch ausgeweidet – der verwüstete Innenraum glich einem Schlachtfeld.  Ein weiterer BMW, ein schwarzer 4er, wurde am Dieckerhofsweg aufgebrochen. Hier konnten die Täter den Fahrerairbag und – in Anbetracht des momentanen Wetters – offenbar eine Sonnenbrille, die im Wagen lag, gut gebrauchen.

Hinweise bitte an die Polizei in Unna unter der Rufnummer 02303 921 3120 oder 921 0.

Kommentare (6)

  • Helmut Brune

    |

    Die Besitzer dieser Typen von Auto’s brauchen fast eine Art von Tresor, wo sie ihr Auto Nachts abstellen. Daß das heutzutage Notwendig ist, ist schon schwer Enttäuschend.

    Antworten

  • Petter Uhlenbusch

    |

    Das Autohaus an der Hansastraße scheint es ja nicht zu jucken, sonst hätten die ja schon mal sicherungstechnisch etwas unternommen. Habe mal gehört das vor Jahren dort ein junger Mann mit seinem Riesenschnauzer des Nachts (für ein Taschengeld) Patrouille gegangen ist, war dem Autohaus aber wohl zu teuer. Na egal, wenn die Versicherung und damit letztendlich wir alle bezahlen, ist es ja gut. 😉

    Antworten

    • Makaio Mahoe via Facebook

      |

      „Scheint“, „habe mal gehört“ und „war wohl“ sind alles Signalwörter für Unwissenheit :) und die trifft hier tatsächlich zu

      Antworten

      • Petter Uhlenbusch

        |

        Mahoe, das war schon zu Zeiten von Pianka so, das dort alle mögliche an den Autos abgebaut wurde. Der junge Mann ist ein guter Bekannter von mir. Und… man darf sich doch wohl fragen warum die Fa. das Gelände nicht besser absichert. Von Unwissenheit keine Spur. Jedenfalls bei mir nicht, aber vielleicht wissen Sie ja mehr?

        Antworten

  • Andre Wiggers via Facebook

    |

    Ich würde aaaaaah. Diese Schweine

    Antworten

  • Jan Meiser via Facebook

    |

    Muss mal nachts die Polizei mehr unter Wegs sein in Diesen Ecken und nicht die ganze zeit fürs Lasern verschwenden 😉

    Antworten

Kommentieren