Rundblick-Unna » Wieder 2 Nordkreisler beim „Rasertourismus“ in DO ganz weit vorn

Wieder 2 Nordkreisler beim „Rasertourismus“ in DO ganz weit vorn

Der Ausflug zum Herumrasen in der  Großstadt ist am Wochenende erneut zwei Dortmund-Touristen aus dem Nordkreis Unna nicht wirklich gut bekommen. Zwei junge Männer aus Bergkamen und Lünen zählen zu den Spitzenrasern, die die Polizei in der Nacht zu Samstag aus dem Verkehr fischte.  Kontrolliert wurde (sattsam nicht zum ersten Mal) auf dem Südwall/Ruhrallee sowie auf der Bornstraße im Norden.

Besonders unrühmlich fiel diesmal ein 19-Jähriger aus Dortmund im 3er-BMW auf – mit 99 Sachen über die Bornstraße (50).  Pikant; er befand sich noch in der Probezeit. Der zweite Tagessieger kam in Gestalt eines 22-Jährigen aus Lünen am Steuer eines Opels daher. Dieser wählte für die Geschwindigkeitskontrolle eine Geschwindigkeit von 86 km/h. Beide Raser dürften sich jetzt auf empfindliche Bußgelder und Fahrverbote einstellen.

Nicht anders auf dem Südwall / Ruhrallee: Hier rauschte ein 23-Jähriger aus Bergkamen mit seinem Mercedes bei erlaubten 50 km/h mit 92 km/h in die Kontrolle – ihm auf den Fersen ein 20-Jähriger aus Dortmund, der bei 50 km/h mit 85 km/h gemessen wurde.

Insgesamt kontrollierte der Verkehrsdienst in dieser Nacht 59 Fahrzeuge und 66 Personen.  Wobei eine Frau am Steuer eines Skodas mit 93 km/h Spitzenreiterin dieses Abends wurde.

Kommentare (2)

  • Andrea

    |

    Schwachköpfe! Bringen Unschuldige in Gefahr. Eigentlich sind diese Personen nicht in der Lage, ein Fahrzeug zu führen!

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Danke für deine eindeutige Formulierung, Andrea!

      Antworten

Kommentieren