Rundblick-Unna » Westfriedhof taucht in schimmerndes Lichtermeer

Westfriedhof taucht in schimmerndes Lichtermeer

„Stadtlichter“ vom 13.- 29.  September mit neuen Illuminationsideen

Stadtlichter_Friedhofsmauer, Fotoquelle: F & H

Stadtlichter_Friedhofsmauer, Fotoquelle: F & H

20 000 sanft schimmernde Lichter machen die Nacht zum Tag:  Vom 13. bis 29. September verwandelt Wolfgang Flammersfeld den mystischen Westfriedhof mit seinen steinernen Grabmälern und uraltem Baumbestand wieder in ein schimmerndes, märchenhaftes Lichtermeer. Täglich ab 19 Uhr können Besucher ins „Stadtlichter“-Meer eintauchen.

Zahlreiche Projektoren, Lampen, Lichtleitfasern und LED-Leuchten wird Flammersfeld zusammen mit seinem Lichtkunstkollegen Reinhard Hartleif auf dem gesamten weitläufigen Friedhof installieren. Sie tauchen Fassaden, Grabstätten, Bäume, Wiesen und Sträucher in buntes Licht.  Die F & H Event Company kreiert komplette Lichtszenarien: „Wir möchten die Phantasie beflügeln“, betonen die beiden Unnaer.

Und das gelingt ihnen immer wieder:  Sie hängen Früchte aus Licht in die Bäume, lassen leuchtende Pilze sprießen und locken knorrige Gnome aus dem Schattenreich hervor. Zur dritten „Stadtlichter“-Auflage dürfen sich die Besucher auch auf mancherlei Überraschungen freuen: Neue Objekte und innovative Ideen bereichern die fantasievollen Lichterszenarien.

Stadtlichter_Friedhofsmauer, Fotoquelle: F & H

Stadtlichter_Friedhofsmauer, Fotoquelle: F & H

Zugleich wird am Samstag, 31. August, letztmalig die Flammersfeld-Illumination „Love Lights“ im Revierpark Wischlingen zu sehen sein. Aber: „Eine Lichtinstallation vor heimischer Kulisse in Unna hat immer ihren besonderen Reiz“, erklärt der „Unnaer Junge“. „Es ist wie beim Heimspiel: Die Leute erwarten einfach dein Bestes.“ Und das Beste sei ihm für seine Heimatstadt gerade gut genug…

Der Eingang zu den „Stadtlichtern“ wird wieder auf dem Platz der Kulturen sein, der natürlich ebenfalls illuminiert ist. Dort können sich die Besucher auch mit einem kleinen Imbiss und Getränken versorgen. (sia)

Kommentieren