Rundblick-Unna » Werne: Bürgermeister sucht das direkte Gespräch zur Situation im Wahrbrink

Werne: Bürgermeister sucht das direkte Gespräch zur Situation im Wahrbrink

Auf direktem Wege! Wie der bisherigen Berichterstattung in den Tageszeitungen zu entnehmen war, arbeitet die Stadt Werne seit Wochen intensiv an der Thematik, wie das Verkehrsaufkommen im Gewerbegebiet Wahrbrink besser in den Griff zu bekommen ist. Es wurden zahlreiche Maßnahmen umgesetzt, die teilweise einen guten Erfolg gezeigt haben. Trotzdem kommt es immer wieder zu sehr kritischen, teils unerträglichen Situationen.

Kurze Erklärung: Am Amazon-Standort in Werne kommt es immer wieder zu erheblichen Verkehrsproblemen. Diese zu lösen ist kein leichtes Unterfangen!

Bürgermeister Lothar Christ möchte nicht über die örtliche Presse mit den Anliegern und Gewerbetreibenden kommunizieren, sondern sucht das direkte Gespräch, um die Situation und noch weitere mögliche Maßnahmen persönlich zu besprechen.

Wir werden darüber berichten, sobald wir Ergebnisse aus dem Bürgermeisterbüro haben!

Kommentieren