Rundblick-Unna » Werkstatt-Berufskolleg traurig: Helen Menzies-Esskuchen sagt Lebewohl

Werkstatt-Berufskolleg traurig: Helen Menzies-Esskuchen sagt Lebewohl

„Traurig!“, ruft das Werkstatt-Berufskolleg Unna mit enormem Bedauern aus. Helen Menzies-Esskuchen sagt den Schülern und dem Lehrerkollegium Lebewohl.

„Sie ist mit ihren vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten so ausgelastet, dass ihr Ruhestand, der eigentlich schon vor langer Zeit beginnen sollte, nur eine ferne Vision ist und bleibt“, gibt das Kolleg der Werkstatt im Kreis Unna heute Morgen betrübt auf seiner Homepage bekannt.

Die junge Schule bedauert den Fortgang der enorm beliebten Kollegin sehr. „Sie hat als Englischlehrerin dauerhafte Spuren im Werkstatt-Berufskolleg hinterlassen. Sowohl die Schülerschaft als auch das Kollegium lassen sie nur ungern ziehen!“

Möge Helen Menzies-Esskuchen dem Kolleg „über Facebook treu bleiben“, schreibt das Kolleg, „und uns auch weiterhin mit ihrer Fröhlichkeit und ihrem schottischen Humor begleiten!“ Das hat die scheidende Lehrerin ganz gewiss im Sinn: „Vielen lieben Dank für die netten Worte“, bedankte sie sich sogleich über Facebook. „Ich habe mein Jahr bei Euch sehr genossen und viel gelernt. Sowohl meine Schüler und Schülerinnen als auch das Kollegium werde ich vermissen.“

(Foto: Werkstatt-Berufskolleg)

Kommentieren