Rundblick-Unna » Wenn Diebe im Pkw Geld und sogar Wohnungsschlüssel finden… „Ein Auto ist kein Tresor!“

Wenn Diebe im Pkw Geld und sogar Wohnungsschlüssel finden… „Ein Auto ist kein Tresor!“

Regelmäßig wöchentlich melden wir neue Fälle. Autoknacker haben weiterhin Hochkonjunktur.

Rund 1500 Diebstähle an bzw. aus Kraftfahrzeugen zählte die Kreispolizeibehörde Unna im vergangenen Jahr, das waren immerhin ca. 200 weniger als noch im Vorjahr, gleichwohl weiterhin ein hoher Stand. Deutlich höher als in Hamm, wo im vorigen Jahr rund 900 Diebstähle aus Kfz angezeigt wurden.

Aufgeklärt wurden im Kreis Unna (außer Lünen) 172 Fälle, was ca. 11 Prozent entspricht.

Manchmal entwischen die Täter nur knapp, wie gestern Abend in der Hammer Stadtmitte auf dem Caldenhofer Weg: Dort brach ein Krimineller gegen 20.40 Uhr in einen Peugeot ein, stahl eine Geldbörse mit Bargeld und lief weg, ein Zeuge hatte ihn jedoch beobachtet: Der Flüchtige ist 20 bis 25 Jahre alt, schlank und war dunkel gekleidet. Er trug ein Cappy und hatte einen Rucksack dabei. Hinweise an die Polizei Hamm.

Sie rät aus aktuellem Anlass:

„Lassen Sie keine Wertgegenstände in Ihrem Fahrzeug, Ihr Auto ist kein Tresor! In der Regel haben es die Auto-Einbrecher besonders auf Elektronikgeräte und Wertsachen wie Kleidung oder Handtaschen mit Scheckkarten, Papieren und Bargeld abgesehen. Schaffen Sie durch ihr Verhalten keine Anreize und nehmen sämtliche Wertgegenstände aus dem Auto. Ein Verstecken ist sinnlos, da die Langfinger jedes Versteck kennen.

Lassen Sie nie Ausweise, Fahrzeugpapiere, Hinweise zur Wohnungsanschrift und Hausschlüssel im Fahrzeug! Zum Pkw-Aufbruch könnte sonst noch ein Wohnungseinbruch hinzukommen. Wenn die Möglichkeit besteht, dann parken Sie Ihr Fahrzeug an gut ausgeleuchteten und belebten Parkplätzen ab.“

Weitere Tipps unter folgendem Link: http://url.nrw/ZoK

Kommentieren