Rundblick-Unna » Weiße Wölfe: Lesung und Diskussion über Dortmunds vitale Neonazi-Szene

Weiße Wölfe: Lesung und Diskussion über Dortmunds vitale Neonazi-Szene

Unnas große Nachbarstadt Dortmund verfügt über eine der vitalsten und aggressivsten Neonazi-Szenen Deutschlands. Die Gewalttäter haben hier Familien aus ihren Häusern vertrieben. „Sie haben im Laufe der Jahre mehrere Menschen umgebracht. Und heute ziehen sie mit Fackeln vor Flüchtlingsheime und schicken Journalisten Todesanzeigen. Wir sind ihren Spuren gefolgt“, schreibt Journalist David Schraven im Vorwort zu seiner grafischen Reportage „Weiße Wölfe“.

Am heutigen Abend (29. 5.) liest und diskutiert der Autor vor und mit interessierten Besuchern im Grünen-Bürgertreff „SpontUn“, Wasserstraße 13. Beginn ist um 19.20 Uhr.

Journalist Schraven wird nicht nur über den aktuellen Stand in der rechten Terrorszene berichten, sondern auch das Rechercheportal „Correctiv“ vorstellen. Dieses hat den Band „Weiße Wölfe“ herausgegeben. David Schraven leitet das Portal.

David Schraven war nach Stationen bei der taz und der Süddeutschen Zeitung zunächst als freier Journalist für die WELT-Gruppe im Wirtschaftsressort und im Ressort NRW tätig. Er war zudem einer der Gründer des politischen Blogs “Ruhrbarone”. Von 2010 bis 2014 hat Schraven das Ressort “Recherche” am Content Desk der Funke-Mediengruppe (WAZ/NRZ/WR/WP) verantwortet.

Alle interessierten Besucher sind eingeladen, der Lesung beizuwohnen und mit David Schraven ins Gespräch zu kommen.

 

Kommentare (1)

  • Kritiker

    |

    Ein bemerkenswertes Projekt. Hoffentlich hilft die Lesung dabei, Ängste und Abneigung gegen Minderheiten abzubauen.

    Gerade im Hinblick auf den anhaltenden Zustrom von Flüchtlingen sollten wir alle zusammen dafür sorgen, dass die rechten Stimmenfänger durch ihre Drohungen und praktizierte Gewalt nicht die Oberhand gewinnen. Fackelmärsche und Todesanzeigen sind ein erschütterndes Anzeichen für eine Entwicklung, die wir mit Courage und Rückrat stoppen müssen!

    Antworten

Kommentieren