Rundblick-Unna » Wasserschwund: Löschteich Siddinghausen wird neu abgedichtet – aber mit Rücksicht auf Kaulquappen

Wasserschwund: Löschteich Siddinghausen wird neu abgedichtet – aber mit Rücksicht auf Kaulquappen

Der Löschteich in Siddinghausen verliert Wasser und wird nun abgedichtet. Das teilt die Stadt Unna mit. Mit Rücksicht auf tierische Teichbewohner pumpt die Feuerwehr den Teich aber erst in der letzten Juniwoche leer.

Die Abdichtung erfolgt als notwendige Maßnahme aus dem Brandschutzbedarfsplan, informiert die Stadt. „Denn Löschteiche stehen der Feuerwehr für Engpässe zur Verfügung und sind somit eine wichtige Löschwasserreserve.“

In Absprache mit dem Kreis Unna soll mit dem Beginn der Arbeiten noch 4 Wochen gewartet werden, da sich in dem Teich Kaulquappen der Erd- und Kreuzkröte tummeln und erst noch als fertige Krötenbabys an Land krabbeln müssen.

Somit wird die Feuerwehr den Teich in der 26. Kalenderwoche leerpumpen. In der darauffolgenden Woche beginnen dann die Abdichtungsarbeiten. Diese werden ca. 3 Wochen andauern.

Kommentieren