Rundblick-Unna » Warnung vor Wildteerern im Märkischen Kreis

Warnung vor Wildteerern im Märkischen Kreis

Achtung! Bitte nicht drauf hereinfallen!

Die Masche ist eigentlich bekannt: Vermeintliche Bauarbeiter bieten Arbeiten für kleines Geld an, die dann umfassender werden, als besprochen – allerdings bei mieser Qualität. Und schon hat man den Ärger am Hals, denn man soll einen deutlich höheren Preis als den vereinbarten zahlen.

Ähnliche Arbeiten waren bereits durchgeführt worden

Wie die Polizei MK nun berichtet, sind im Norden des Märkischen Kreises offensichtlich wieder einmal Wildteerer unterwegs – und die sind nicht auf den Kopf gefallen: Bereits vor Kurzem waren nämlich ähnliche Arbeiten an den Gehwegen vor einem Hemeraner Firmensitz durchgeführt worden – und ein Arbeiter in Warnweste fragte kurzerhand den Besitzer, ob man nicht mal eben schadhafte Stellen im Boden auf dem Gelände des Unternehmens mitreparieren solle.

Androhung von „Sanktionen“

Der Unternehmer nahm das Angebot dankend an – und sah nur kurze Zeit später, dass eine deutlich größere Fläche als vereinbart geteert worden war, wie in diesen Fällen üblich in minderer Qualität. Da ihm bei Nichtzahlung des nun deutlich höheren Preises mit Sanktionen gedroht wurde, einigte er sich mit dem „Kolonnenführer“ auf eine nicht näher genannte Summe und die Arbeiter machten sich von dannen…

Die Polizei bittet darum, derartige Betrugsversuche sofort unter der Notrufnummer 110 melden, damit die anwesenden Arbeiter möglichst noch an Ort und Stelle überprüft werden können.

 

Kommentieren