Rundblick-Unna » Vor Revierderby: Kölner Ultras mit Schlagstöcken und Drogen festgenommen

Vor Revierderby: Kölner Ultras mit Schlagstöcken und Drogen festgenommen

Vor dem heutigen Revierderby hat die Dortmunder Polizei schon sicherheitshalber ein paar Handschellen klicken lassen.

Im Bereich Hamburger Straße stoppten Einsatzkräfte um 11 Uhr mehrere Kölner Fahrzeuge. Die Polizei identifizierte eine Gruppe von 20 – 25 Personen, vermutlich Angehörige der Kölner Ultragruppierung „Boyz“, die Schlagwerkzeuge und Drogen mitführten.

Die Polizei geht davon aus, dass diese Personengruppe im Dortmunder Stadtgebiet Straftaten im Zusammenhang mit dem heutigen Fußballspiel begehen wollte.

Einige dieser potenziellen Gewalttäter wurden „aus gefahrenabwehrenden Gründen“ in Gewahrsam genommen.

Die polizeilichen Maßnahmen dauern zur Zeit noch an.

Kommentare (11)

  • Kerstin Kuhz via Facebook

    |

    Krankes Volk !! Das hat doch nichts mehr mit Fussball zu tun !! Rivalität JA, Gewalt NEIN !!

    Antworten

  • Helmut Brune

    |

    Ich ärgere mich maßlos an solchen Hooligans. Das hat nichts mit Fußball zu tun. Letztens in Rom war es auch schlimm, wo Hooligans von Feyenoord Rotterdam den über 400 Jahre alten Brunnen schwer beschädigt haben. Die sollten alle verhaftet werden und für den angerichteten Schaden persönlich zur Rechenschaft gezogen werden.

    Antworten

  • Dennis Wohlgemuth via Facebook

    |

    Garnicht erst ins Stadion

    Antworten

  • Nicole Schmidt via Facebook

    |

    Vollidioten!!! Denkt ihr auch mal daran das Kinder mit ins Stadion fahren und sich auf dieses Spiel freuen. Wo bleibt da die Vorbildfunktion?

    Antworten

  • Ersan Sahin via Facebook

    |

    Eigentlich hinterfragt keiner das das ein soziales Problem in BRD ist genauso wie in anderen Ländern auch.Wir werfen diesen Leuten ständig vor das Sie auf dem falschen Dampfer sind.Aber es entgeht uns das diese Hooligans im wahrsten Sinne des Wortes ein armes Leben führen und keine Freunde haben.

    Antworten

  • Ersan Sahin via Facebook

    |

    Je mehr die Armut zunimmt umso mehr identifizieren sich Menschen mit ihrem Verein weil Sie keinen anderen Ausweg finden.

    Antworten

  • Jana Sofie Wiendl via Facebook

    |

    Dario Glässel

    Antworten

  • Martina

    |

    Kölner Hooligens sind keine Fans (schon gar nicht von Dortmund) sondern ,nur‘ gewaltbereite, gefährliche, kriminelle und dumme Spinner!!! Allerdings gehören für mich da alle Hooligens, egal von welchem Verein, in einen Sack und dann… Ach nein, besser nicht auf deren ,Niveau‘ herab steigen!

    Antworten

Kommentieren