Rundblick-Unna » Vollsperrung nach schwerem Unfall mit Lkw und Pkw am Westhofener Kreuz

Vollsperrung nach schwerem Unfall mit Lkw und Pkw am Westhofener Kreuz

Einem schweren Unfall am Westhofener Kreuz war eine Vollsperrung am Freitagnachmittag auf der A1 zu verdanken. Es gab zwei Schwerverletzte, meldet die Dortmunder Polizei heute (Montag) in ihrer Abschlussmitteilung.

In den Unfall gegen 16.30 Uhr in Fahrtrichtung Köln waren insgesamt 3 Fahrzeuge verwickelt, ein Lkw und zwei Pkw. Ein tschechischer Sattelzug fuhr auf dem Einfädelungsstreifen in Richtung A 45; auf der rechten Spur neben ihm ein  66-jähriger Pkw-Fahrer aus Dortmund. Aus bislang ungeklärter Ursache prallten die Fahrzeuge zusammen, dabei geriet der Pkw vor den Sattelzug und drehte sich. Anschließend schleuderte er erneut auf die Hauptfahrbahn, wo er mit dem Wagen einer 45-jährigen Frau aus Delmenhorst kollidierte. Sie war auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs.

Bei dem Unfall wurde der 66-Jährige leicht verletzt. Seine beiden Mitfahrerinnen hingegen (45 und 63) erlitten schwere Verletzungen; Rettungswagen brachten sie in umliegende Krankenhäuser.

Die A 1 in Fahrtrichtung Köln musste an der Unfallstelle bis ca. 17.30 Uhr komplett gesperrt werden. Unter anderem landete dort zwischenzeitlich ein Rettungshubschrauber.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 19.000 Euro.

Kommentare (1)

  • Redaktion Rundblick-Unna.de

    |

    Achtung, aktueller Zusatz – auf der A44 bei Unna hat es heute Morgen gekracht, zum Glück nur Sachschaden. Rund um Unna und Werl staute bzw. staut sich der Verkehr jedoch erheblich, das war auch auf der B1 zu spüren! Allen gute Fahrt!

    Antworten

Kommentieren