Rundblick-Unna » Vollmacht für den Ernstfall

Vollmacht für den Ernstfall

Was passiert, wenn man seine persönlichen Angelegenheiten, beispielsweise nach einem Unfall, nicht mehr in Eigenregie regeln kann?

Es ist keineswegs so, dass dies dann automatisch der Ehepartner übernehmen darf. Wer jedoch die rechtliche Betreuung durch das Amtsgericht umgehen möchte, sollte frühzeitig eine Vollmacht erstellen. Welche unterschiedlichen Formen es dabei gibt und was zu beachten ist, darüber informieren die Referenten der Sozialbehörde der Stadt Unna am Dienstag den 4. März um 15:00 Uhr im Konferenzraum des EK Unna. Engelbert Schulte und

Elisabeth Zschieschang stellen unter anderem die Vorsorgevollmacht, die Betreuungsverfügung sowie die Patientenverfügung vor.

Der Vortrag ist kostenfrei.

Anmeldung werden unter Tel. 02303 106-438 oder GesundesUnna@EK-Unna.de erbeten.

Kommentieren