Rundblick-Unna » Vollbremsung konnte Unfall in Bergkamen nicht verhindern

Vollbremsung konnte Unfall in Bergkamen nicht verhindern

Rückstau zu spät bemerkt … Gestern fuhr gegen 15 Uhr ein 35 jähriger Bergkamener auf der Lünener Straße in Richtung Oberaden. In Höhe der Bushaltestelle „Zum Oberdorf“ bemerkte er einen verkehrsbedingten Rückstau zu spät und fuhr trotz eingeleiteter Vollbremsung auf den PKW einer 23 jährigen Kamenerin auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde ihr Fahrzeug auf den davor haltenden PKW eines 54 jährigen Unnaers geschoben. Die 23 Jährige wurde leicht verletzt und daher zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 8 800 Euro.

Kommentare (6)

  • Helmut Brune

    |

    Augen auf im Straßenverkehr.

    Antworten

  • Patrick Peuser via Facebook

    |

    Beitrag ist schon 2 stunden alt und noch kein Kommentar ? Hätte dort gestanden, dass ein LKW den Unfall verursacht hätte wären hier schon 60 Kommentare.

    Alles gute den beteiligten.

    Antworten

    • Hans Werner Böhm via Facebook

      |

      großes Mimimi weil es einmal ein Pkw ist und man Gelegenheit hat mal zurückzuschießen? Unfälle passieren jedem, manchen halt nur öfter….. #paartemposfürdich

      Antworten

    • Hans Werner Böhm via Facebook

      |

      vielleicht war es auch einfach nur ein LKW-Fahrer, der privat unterwegs war, wenn wir schon das Niveau so runterreißen wollen 😛 aber ich seh schon, warum Du heulst… LKW-Fahrer halt….. fühlst Dich angesprochen…..

      Antworten

  • Heiko Blitz via Facebook

    |

    Vorausschauendes Fahren ist das A und O….

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Und noch einen gab´s, in Kamen: Gegen 10 Uhr krachte ein 52 jähriger Holzwickeder auf der Hochstraße in Richtung Lünener Straße auf ein Auto aus Bergkamen, das vor ihm fuhr. Auch hier die Ursache: zu spät bemerkt, dass der Vordermann stoppte. Der Bergkamener wurde leicht verletzt.

    Antworten

Kommentieren