Rundblick-Unna » Vierter schwerer Lkw-Unfall in dieser Woche: Vollsperrung im Kamener Kreuz – Gefahrgut tritt aus

Vierter schwerer Lkw-Unfall in dieser Woche: Vollsperrung im Kamener Kreuz – Gefahrgut tritt aus

Autobahnunfall Nummer vier in weniger als drei Tagen – diesmal passierte es direkt im Kamener Kreuz. Nach einem schweren Lkw-Unfall heute Nacht ist die Verbindung von der A 2 in Fahrtrichtung Dortmund zur A 1 bereits seit Stunden voll gesperrt. Aus dem Lastwagen, der verunglückt ist, tritt offenbar Gefahrengut aus, teilt die Polizei in ihrer Erstmeldung mit. Daher ist auch die Feuerwehr an der Unfallstelle im Einsatz.

Ein 58-jähriger Lkw-Fahrer aus Hagen war gegen 1.35 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der A 2 in Richtung Dortmund unterwegs. Im Kamener Kreuz wollte er auf die A 1 in Fahrtrichtung Köln wechseln. In der Tangente kam er aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und durchbrach die Schutzplanke. Auf der Grünfläche kam er zum Stehen. Der Fahrer blieb dabei glücklicherweise unverletzt.

Die Verbindung von der A 2 (Fahrtrichtung Dortmund) zu beiden Fahrtrichtunge der A 1 musste bereits in der Nacht aufgrund des Unfalls gesperrt werden. Diese Sperrung wird wegen des Einsatzes der Feuerwehr nun mindestens bis in die Mittagsstunden andauern.

Kommentare (1)

  • Dieter

    |

    Denke auch dass das Kreuz nichts für menschliches Versagen kann. Wird man wohl erst mit einem PKW/LKW-Autopiloten verhindern können.

    Antworten

Kommentieren