Rundblick-Unna » Vermehrte Unfälle durch Wildwechsel

Vermehrte Unfälle durch Wildwechsel

Am Samstag (29.03.2014) fuhr gegen 14.20 Uhr eine 36-jährige Busfahrerin aus Arnsberg mit einem Omnibus auf der Iserlohner Straße von Hennen in Richtung Schwerte. Nach Angaben der Fahrerin sei es plötzlich zu einem Wildwechsel gekommen und sie habe eine Vollbremsung eingeleitet. Dadurch verlor sie die Kontrolle über den Bus, drehte sich um 90 Grad und kam nach rechts von der Fahrbahn ab woraufhin das Fahrzeug gegen die Leitplanke prallte. Die Busfahrerin wurde dabei verletzt und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Da es sich um eine Überführungsfahrt handelte, befanden sich keine weiteren Fahrgäste im Bus. Dieser wurde erheblich beschädigt und der Sachschaden wird auf über 40 000 Euro geschätzt. Die Iserlohner Straße musste für die Bergungsarbeiten bis gegen 19 Uhr gesperrt werden.

Darüber hinaus kam es in der vergangenen Nacht des 31.03.14 um etwa 02:00 Uhr ebenfalls zu einem Zusammenstoß mit einem Reh, als eine 18-jährige die Kleistraße Richtung Unna-Zentrum befuhr. Die Fahrerin wurde bei dem Zusammenstoß mit dem Tier nicht verletzt, da sie rechtzeitig eine strake Bremsung einleitete. Über die Verfassung des Tieres ist nichts bekannt, außer der Tatsache, dass es den Zusammenstoß überlebte. Es entstand ein geringer Sachschaden an dem Fahrzeug.

Kommentieren