Rundblick-Unna » Verkehrsgefährdung: Gleich vier Alkohol- und Drogensünder in Hamm

Verkehrsgefährdung: Gleich vier Alkohol- und Drogensünder in Hamm

Kein Kavaliersdelikt, sondern lebensgefährlich!

Gleich vier Fahrer mussten in Hamm Blutproben und zum Teil ihre Führerscheine abgeben, weil sie unter Alkohol- oder Drogeneinfluss hinterm Steuer saßen.

Am frühen Samstagmorgen um 02:45 Uhr wurde ein 36-Jähriger Radfahrer in Hamm von der Polizei überprüft, er stand unter Alkoholeinfluss.

Am frühen Sonntagmorgen um 4:30 Uhr fiel den Beamten ein 57-jähriger Mercedesfahrer auf. Sie kontrollierten ihn, sein Alkoholtest war positiv. Den Führerschein ist er vorerst los.

Ein 49-järiger Mofa-Fahrer war am Sonntagabend auch nicht schlauer. Er fuhr nicht nur auf dem Gehweg und entgegen der Fahrtrichtung, auch er hatte getrunken. Er hatte noch versucht, sich der Polizeikontrolle zu entziehen, hatte damit aber wenig Glück.

Ebenfalls auf einem Zweirad unterwegs war am Sonntagabend ein 36-jähriger Motorrollerfahrer. Bei ihm wurde der Konsum von Drogen nachgewiesen, außerdem konnte der Hammer keine Fahrerlaubnis vorweisen. Er musste eine Blutprobe abgeben.

 

Kommentieren