Rundblick-Unna » Vergleich: Tierheim DO zahlt 16.000 Euro für Katzenbiss

Vergleich: Tierheim DO zahlt 16.000 Euro für Katzenbiss

 60.000 Euro Schmerzensgeld für einen Katzenbiss – diese stolze Summe wollte eine „Tierfreundin“ von der Stadt Dortmund kassieren… sie bekommt jetzt immerhin 16.000 Euro. Das Dortmunder Tierheim willigte dem Vergleich in zweiter Instanz vor dem Oberlandesgericht Hamm zu.

Rückblick:

Die Klägerin – angeblich eine erfahrene Katzenhalterin – holte sich aus dem städtischen Tierheim  im Januar 2016 einen Kater, der ihr dort als schmusig und lieb beschrieben worden war, wie sie beteuerte. Doch in seinem neuen Zuhause entpuppte sich der Stubentiger plötzlich als akut aggressiv. Am fünften Tag in seinem neuen Heim – während sie gerade telefonierte – habe sich der als „lieb und verschmust“ beschriebene Miezemann  „plötzlich und ohne Vorwarnung“ so fest in ihr rechtes Handgelenk verbissen, dass sie eine schwere Fleischwunde erlitt, die kaum heilen wollte.

Acht Monate war sie krank geschrieben. Den Kater brachte sie zwei Tage nach dem Biss ins Tierheim zurück.

Die Haltung der Stadt:

Sie lehnte jede Entschädigung ab. Im Kaufvertrag sei festgehalten worden dass der Kater als Einzeltier zu halten sei, Rückzugsmöglichkeiten brauche und keine Kinder möge. Dies lasse Rückschlüsse auf seinen Charakter zu. Es sei überdies allgemeines Risiko eines Tierhalters, dass gerade in der Eingewöhnungszeit von einem Tier eine gewisse Gefahr ausgehen könne.

Dieser Ansicht schloss sich das Landgericht in erster Instanz an. Doch das Katzenbissopfer ging in Berufung.

Vor dem Oberlandesgericht Hamm einigten sich die Parteien am Montag nun auf einen Vergleich, berichtet der WDR schlussendlich: Das Dortmunder Tierheim muss der Frau 16.000 Euro Schadenersatz zahlen.

Kommentare (6)

  • Kiki

    |

    Kein Verständnis für diese Frau. Unfassbar. Ich hoffe sie spendet das Geld dem Tierschutzverein.

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      DAS wäre mal eine Maßnahme, Kiki! Uns fehlt allerdings ein wenig der Glaube… :-/

      Antworten

      • Kiki

        |

        Mir leider auch. Da fehlen einem die Worte.

        Antworten

        • Redaktion Rundblick-Unna.de

          |

          Geht uns/mir auch so (4fache Tierschutzkatzenbesitzerin). :-/

          Antworten

          • Kiki

            |

            Find ich super. Habe unseren Kater sowie unseren Hund aus dem Tierschutz. Beide waren/sind die besten Freunde. Ich würde IMMER wieder, und auch nur, ein Tier aus dem Tierschutz nehmen. Das sind die besten und treuesten Freunde/Familienmitglieder.

            Antworten

            • Redaktion Rundblick-Unna.de

              |

              :-)) Ja!!!

              Antworten

Kommentieren