Rundblick-Unna » Polizei greift Verdächtigen in Lünen auf

Polizei greift Verdächtigen in Lünen auf

UPDATE 9:48 Uhr: Laut dem Lünener Reporter Daniel Magalski trank der mutmaßliche Vergewaltiger Klaus Gerd B. gerade seinen Kaffee am Rathaus Unna, als eine Zeugin den Täter erkannte.

UPDATE: Die Polizei hat den Verdächtigen bereits einen Tag nach der Tat in Lünen gefasst. Eine aufmerksame Zeugin hat einen Hinweis gegeben, und die Polizei griff am Donnerstagmorgen zu.

 


Nach der Vergewaltigung einer 22-Jährigen in Dortmund-Kirchderne hat die Polizei nun einen  Tatverdächtigen: Einen wohnungslosen 29-Jährigen, den die Polizei bereits einen Tag später gefasst hat. Auf den Mann kam die Polizei nach einem Zeugenhinweis und DNA-Spuren, die in der Sexualstraftäter-Datenbank auf den Verdächtigen passen. Er ist einschlägig vorbestraft und wurde erst im September 2013 aus der Haft entlassen. Dort saß er 15 Jahre.

Die Polizei fahndet intensiv, hofft aber auch auf Mithilfe aus der Bevölkerung: Die Beamten werden Flyer in Dortmund-Kirchderne und Lünen-Süd verteilen, wo er häufiger anzutreffen war.

Bei dem gesuchten Mann handelt es sich um den im Lichtbild gezeigten 29-jährigen. Er ist 1,81 m groß, ca. 75 kg schwer, schlanke Figur, hat dunkle, kurze Haare und trug zuletzt einen Dreitagebart. Er besitzt verschiedene Tätowierungen, unter anderem am linken Oberarm, am linken Unterarm und am linken Handrücken. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass sich der Gesuchte im Bereich Dortmund und Lünen aufhalten könnte.

Kommentare (1)

Kommentieren