Rundblick-Unna » Verfolgungsfahrt durch Schwerte prompt beendet

Verfolgungsfahrt durch Schwerte prompt beendet

Ein 23-jähriger aus Schwerte fuhr mit seinem Pkw heute am 10.11.2013 gegen 8:00  durch die Schwerter Innenstadt. Dabei fiel er zwei Polizeibeamten im Rahmen der Streife durch eine auffällige Fahrweise auf (setzte keine Blinker/ fuhr zügig durch die 30er Zone). Deshalb sollte er angehalten und kontrolliert werden. Zunächst hielt er an.

Doch plötzlich, als die Beamten zur Kontrolle ausstiegen, flüchtete der Beschuldigte mit seinem Fahrzeug. Er fuhr in ein Wohngebiet/ 30er-Zone mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Nach kurzer Verfolgungsfahrt stieß der Flüchtige aus bisher unbekannten Gründen frontal gegen einen geparkten Pkw und beendete so seinen Fluchtversuch etwa so schnell wie er ihn begann. Die nachfolgenden Beamten bargen den Verletzten aus dem Pkw. Er wurde in ein Krankenhaus in Dortmund gebracht und zu seinem Glück stellten sich seine Verletzungen später als minderschwer heraus. Bei der weiteren Unfallaufnahme ergab sich der Verdacht des Fahrens unter Alkoholeinfluss, da das Verhalten des Fahrers doch sehr auffällig war! Es wurde eine Blutprobe angeordnet und das Fahrzeug sichergestellt.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 25.000,- Euro.

 

Kommentieren