Rundblick-Unna » Vandalismus in Howi und Schwerte – Jugendliche erwischt

Vandalismus in Howi und Schwerte – Jugendliche erwischt

Blindwütiger Vandalismus regierte Donnerstagabend/-nacht auf einem Schulhof in Holzwickede und gestern Abend am Bahnhof in Schwerte-Ergste. Dort wurden 2  jugendliche Täter immerhin erwischt.

Die Rowdies in Holzwickede ließen sich zwischen Donnerstagabend und Freitagnachmittag auf dem Schulhof der Paul-Gerhardt-Schule aus. Sie beschädigten die Holzhütte für Spielgeräte auf dem Schulgelände und verteilten sie auf dem Schulhof. Gestohlen wurde augenscheinlich nichts, es ging den Tätern lediglich ums Zerstören. 

Am Bahnhof Ergste, Bürenbrucher Weg, randalierten gestern Abend gegen 19:30 Uhr mehrere Jugendliche: Dabei zerstörten und klauten sie mindestens eine Überwachungskamera. Als die Polizei eintraf, versuchten noch 2 Jugendliche Reißaus zu nehmen, sie wurden jedoch erwischt. Die Beamten verfrachteten sie zur Polizeiwache nach Schwerte verbracht und übergaben sie anschließend an ihre Erziehungsberechtigen. Es entstand Sachschaden in nicht genannter Höhe. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, die jungen Randalierer sind also strafmündig. Mehr wird nicht über sie erwähnt.

In Schwerte kam es übers Jahr hinweg immer wieder zu Vandalismus, meist an den Wochenenden, zuletzt wurden in mehreren Nächten ausgiebig Autos zerkratzt – fast ein Dutzend. Noch ärger passierte das allerdings im Unnaer Norden (Königsborn/Afferde) und auch in Bönen.

http://rundblick-unna.de/erneut-ausgiebiger-pkw-vandalismus-in-schwerte/

http://rundblick-unna.de/pkw-vandalen-schlugen-in-unna-noch-oefter-zu-auch-mit-gullideckel-24-anzeigen/

 

Kommentare (2)

  • Tanja

    |

    Warum nicht einfach mal über Heiligabend in der Zelle sitzen lassen? Könnte lehrreich sein.

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Das gibt das Jugendstrafrecht in solchen Fällen eher nicht her, Tanja…

      Antworten

Kommentieren