Rundblick-Unna » Vandalismus in der City: Stadt weist auf ihren Ordnungsdienst hin

Vandalismus in der City: Stadt weist auf ihren Ordnungsdienst hin

Noch vor dem erneuten nächtlichen Einbruch im Bastelgeschäft Strathoff an der Wasserstraße (unser Bericht vom heutigen Mittag) gab es am Festa Italiana-Wochenende Ärger mit neuerlichem Vandalismus in der Innenstadt. Vor dem pittoresken Kunst-Lokal „Refugio“ in der Fußgängerzonen-Passage an der Flügelstraße zerstörten Rowdies Samstag frühmorgens die gesamten Außenanlagen (siehe Bild).

Inhaberin Katja Vogt ärgerte sich im Gespräch mit unserer Redaktion maßlos über diesen – wiederholten – hirnlosen Vandalismus, ebenso wie viele weitere Leser (darunter auch Geschäftsleute), die den Bericht verfolgten. Vogts kritisches Nachhaken betraf auch die Verantwortung der Stadtverwaltung:  Was tut die Stadt Unna konkret für die Sicherheit und Ordnung in der Fußgängerzone, gerade an den Wochenenden? Ist sie ihren Bürgern und Geschäftsleuten gegenüber nicht in einer Art Fürsorgepflicht?

Folgende Antwort dazu mailte uns auf Anfrage Bürgermeisterreferent Oliver Böer:

„Die Stadt Unna unterhält einen Ordnungsdienst, der das Ziel verfolgt, durch Präsenz das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger zu stärken. Dazu ist der städtische Ordnungsdienst auch in den Abendstunden und am Wochenende in der Innenstadt sowie in den Außenbereichen präsent.

Schwerpunkte für die vorzunehmenden Streifen – zum Beispiel auch unter dem Gesichtspunkt von Vandalismus – können auch unter Berücksichtigung von vorliegenden Beschwerden, Fällen oder zum Beispiel in Absprache mit dem City-Werbering gewählt werden.

Bei Großveranstaltungen wie der Festa Italiana wird für die Sicherheit der Fußgängerzone als Veranstaltungsfläche regelmäßig von Seiten des Veranstalters (Stadthalle Unna) ein gesonderter Sicherheitsdienst beauftragt. Dieser stellt zum Beispiel Nachtwachen an einzelnen Bühnen. Die Sicherheitskräfte patrouillieren dabei aber auch in der Nacht in Abständen durch die Fußgängerzone.“

Kommentieren