Rundblick-Unna » Vandalen gefährden den Straßenverkehr

Vandalen gefährden den Straßenverkehr

Eine Gefahrenstelle durch beschädigte Verkehrszeichen am Kreuzungsbereich Eulenstraße / Von-Steinen-Straße / Auf dem Spitt / Haarweg  wurde der Polizei am Sonntag, dem 25.05.14 gemeldet. 

Vor Ort eingetroffen, stellten die Polizeibeamten fest, dass auf dem Haarweg auf beiden Fahrbahnseiten jeweils ein Verkehrszeichen „Stopp – Vorfahrt gewähren“ fehlte. Die Verkehrszeichen waren samt Betonsockel aus dem Boden gerissen, lagen im hohen Gras des Fahrbahnrandes und waren für Verkehrsteilnehmer nicht mehr sichtbar.

Auf der Von-Steinen-Straße (L679) war ebenfalls ein Verkehrszeichen „Gefahrstelle“ samt Zusatzzeichen „gefährliche Kreuzung“ umgerissen. Auch dieses Verkehrszeichen war samt Betonsockel aus dem Boden gerissen und in Richtung Feld gedrückt worden. Außerdem wurde ein Holzschild aus der Verankerung gerissen.

Im weiteren Verlauf in östliche Richtung geht der Haarweg in die Straße „Im Schelk“ über. Am Einmündungsbereich Im Schelk / Ostbürener Straße wurde ein Verkehrszeichen „Zulässige Höchstgeschwindigkeit“ (50 km/h) wieder samt Betonsockel aus dem Boden gerissen und umgeworfen.

Eine Zeugin berichtete, dass es bereits zu einer gefährlichen Verkehrssituation gekommen sei, als ein Fahrzeugführer, der den Haarweg in westliche Richtung befuhr, den Kreuzungsbereich vermutlich auf Grund der fehlenden Beschilderung übersehen hatte und ohne anzuhalten den Kreuzungsbereich in westliche Richtung passierte. Zu diesem Zeitpunkt sei jedoch glücklicherweise kein anderes Fahrzeug über die Eulenstraße / Von-Steinen-Straße gefahren.

Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Wer kann Hinweise auf den oder die Verursacher geben? Hinweise nehmen die Bezirksbeamten der Polizei in Fröndenberg entgegen oder die Polizei in Unna unter der Rufnummer 02303/921-3220 oder 921-0.

 

Kommentieren