Rundblick-Unna » Unruhiges Wochenende – Randale und Schläge im Märkischen Kreis

Unruhiges Wochenende – Randale und Schläge im Märkischen Kreis

Randale in Werdohl, ein Schwerverletzter in Lüdenscheid – die Polizei im Märkischen Kreis hatte am Wochenende einiges zu tun.

Für Randale sorgte am Samstagabend ein alkoholisierter 51-Jähriger in einer Tankstelle an der Lennestraße in Werdohl. Die Angestellte nahm sein Pfand nicht an, also warf der Mann damit. Durch geschicktes Ausweichen konnte die Frau Verletzungen verhindern, die Flaschen gingen dabei allerdings zu Bruch.

Auch nach dem Eintreffen der Polizei beruhigte sich der Werdohler nicht, weshalb er die Nacht in Gewahrsam verbrachte.

An der Kluser Straße in Lüdenscheid gerieten am Sonntag, kurz vor 07:00 Uhr, mehrere Personen in einer Kneipe zunächst verbal aneinander. Der Streit eskalierte und setzte sich mit Fäusten vor dem Lokal fort. Ein 33-Jähriger Lüdenscheider erlitt dabei schwere Kopfverletzungen und musste im Krankenhaus stationär behandelt werden. Ein weiterer 28-Jähriger Lüdenscheider wurde leicht verletzt.

Die Täter, ebenfalls aus Lüdenscheid, flüchteten, konnten aber schließlich aufgegriffen werden. Die beiden 25 und 28 Jahre alten Männer erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Die Polizei des Märkischen Kreises verweigerte mit Verweis auf den Pressekodex Angaben zur Herkunft der Täter. „Ein begründetes öffentliches Interesse ist unserer Einschätzung nach nicht zu erkennen“, so Polizeioberkommissar Marcel Dilling zu unserer Redaktion.

Kommentare (7)

  • stefan

    |

    Na klar.
    „Begründetes“ öffentliches Interesse ist nicht zu erkennen. „Pressekodex“!

    Antworten

  • Dagobert

    |

    Gerne bestätige ich,dass ein öffentliches Interesse daran besteht, dass die Polizei nicht lügt. Da lobe ich mir die Polizei Dortmund:
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3692228
    Schade, dass die Presse nicht mehr berichtet, wenn Frauen von Dunkelhäutigen belästigt werden. Kommt so was inzwischen zu häufig vor? Oder gibt es dann Ärger mit dem runden Tisch?

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Lieber Dagobert – dein Ernst?! Da haben wir mal eine Nachricht ausgelassen, und dann sowas? Du solltest uns besser kennen. Unsere Redaktion besteht zur Zeit urlaubsbedingt aus nur einem Mitarbeiter. Zeitlich ist es leider nicht möglich, jede einzelne Nachricht aus dem Umkreis zu vermelden. Diese Nachricht steht für heute auf der To-Do-Liste.

      Antworten

      • Dagobert

        |

        Danke für die Aufklärung, ich hatte mir schon Sorgen gemacht. :-) Schönen Urlaub !

        Antworten

        • Redaktion Rundblick-Unna.de

          |

          Keine Ursache – sei gnädig!

          Antworten

  • Helmut Brune

    |

    Die Herkunft der Täter ist, im weitesten Sinne , weniger Wichtig. Leute, die sowas machen, gehören eingesperrt zu werden und zu Schadenersatz verurteilt zu werden.

    Antworten

  • Redaktion Rundblick-Unna.de

    |

    Liebe Leserinnen, liebe Leser,

    gut zwei Wochen ist der Rundblick jetzt mit seiner neuen Website am Start – wir hoffen, dass sich die treue Leserschaft inzwischen gut in der geänderten Struktur zurechtfindet!

    Wir ermuntern auch alle unsere Leserinnen und Leser, sich weiterhin wie in den Vorjahren auf der „alten“ RB-Website gewohnt eifrig mit Kommentaren einzubringen. Im Gegensatz zum früheren Rundblick ist dafür jetzt eine einmalige Registrierung erforderlich – nach anfänglichem Holpern klappt das inzwischen reibungslos.

    Wie gewohnt sind auch auf dem „neuen“ RB wieder Kommentare unter Pseudonym möglich. Die Mailadresse, mit er Sie sich registrieren, bleibt selbstverständlich strikt vertraulich, so dass auch weiterhin volle Anonymität bei Meinungsäußerungen gewährleistet ist, sofern dies von dem betreffenden Schreiber gewünscht ist.

    Momentan können auf unserer Website noch nicht wie in den Anfangsjahren vom RB die weiter zunehmenden Kommentare einlaufen, die wir auf unserer Facebookseite erhalten. Umgekehrt werden Kommentare auf der Website nicht auf Facebook veröffentlicht, es sei denn, der betreffende Schreiber gibt uns auf entsprechende Nachfrage seine Einwilligung.

    Wir freuen uns auf muntere, kontroverse, spannende und natürlich faire Diskussionen!

    Es grüßt Sie herzlich:

    Ihr Rundblick Unna-Team.

    Antworten

Kommentieren