Rundblick-Unna » Unnas LED-Lampen sparen jedes Jahr 130 000 € und 400 Tonnen CO2

Unnas LED-Lampen sparen jedes Jahr 130 000 € und 400 Tonnen CO2

Energieeffizienz zahlt sich aus. Jede zweite ihrer 6.200Straßenlaternen haben die Stadtwerke Unna in den vergangenen zwei Jahren  auf  Energiesparlampen umgerüstet. Der erhoffte Erfolg hat sich eingestellt, bilanziert Dietmar Biermann, technischer Prokurist: „Die Gesamteinsparung liegt bei ca. 780.000 Kilowattstunden Strom im Jahr.“ Die Stadt rechnet mit eingesparten 130.000 € pro Jahr. Für das Klima tritt der Effekt sofort ein: 400 Tonnen weniger Kohlendioxid pro Jahr.

Bereits 2013 hatten die Stadtwerke Unna das landesweite Pilotprojekt umgesetzt. Bei 1.737 Unnaer Straßenlaternen an Hauptstraßen und in den Gewerbegebieten wurden die betagten Quecksilberdampf-Lampen und Leuchtstoffröhren gegen LED ausgetauscht. Sie leuchten über zwei Drittel preiswerter, so die Stadtwerke. Statt 89 Watt verbrauchen sie gerade mal 19 Watt. Zudem verfügen die LED-Lampen über eine Nachtabsenkung. Zwischen 23 Uhr und 4:30 Uhr früh wird die Leistung auf die Hälfte reduziert. Die Investition von rund 755.000 Euro rechnet sich in wenigen Jahren, erklärt Dietmar Biermann.

Stadtwerke LED

Setzen überzeugt auf LED: Dietmar Biermann, technischer Prokurist; Michael Ott, Dezernent der Stadtverwaltung; Frank Lohmann, Beleuchtungsexperte der Stadtwerke.

In einem zweiten Schritt tauschten die Stadtwerke auch bei 1.154 „Pilzleuchten“ in Anliegerstraßen die Quecksilberdampflampen gegen Energiesparlampen aus. Das senkt den Verbrauch von 89 Watt auf 33 Watt.

Übrigens: Die Stadtwerke fördern bei Privatkunden den Ersatz alter Glühlampen gegen moderne LED-Technik. Informationen und Beratung zum
Thema finden Interessenten im Treffpunkt Energie oder auf der Homepage:  www.sw-unna.de.

Kommentare (3)

Kommentieren