Rundblick-Unna » Unnaer (19) bewirft Bundespolizisten mit Bierflaschen – Psychiatrie

Unnaer (19) bewirft Bundespolizisten mit Bierflaschen – Psychiatrie

Weil er wie wild mit Bierflaschen auf Polizisten warf, zog ein 19 jähriger Unnaer am Mittwochabend am Hauptbahnhof Dortmund logischerweise die Aufmerksamkeit der beworfenen Polizisten auf sich. Sie sahen sich bei ihrem Streifengang gegen 20.20 Uhr unvermittelt unter Bierflaschenbeschuss. Als sie den jungen Mann festnehmen wollten, griff dieser die Beamten an und trat nach ihnen.

Daraufhin wurde er überwältigt und zur Wache gebracht. Auch auf dem Weg dorthin leistete der Unnaer heftigen Widerstand, unter dem ein Polizeifahrzeug Schaden litt – ein Außenspiegel des Einsatzfahrzeuges wurde komplett abgetreten.

Auf der Wache stellte sich dann Aufschlussreiches heraus: Der junge Mann war zur Fahndung ausgeschrieben. Per Gerichtsbeschluss wurde er anschließend in eine LWL Klinik eingewiesen, sprich  in die Psyhiatrie.

Die Bundespolizei leitete gegen den 19-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Widerstands ein.

Kommentare (4)

  • Brid Get via Facebook

    |

    Gibt es da draußen nur noch Bekloppte? 🤔

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Ja, mal ernsthaft – so langsam frag ich mich das auch jeden Tag…

      Antworten

    • Brid Get via Facebook

      |

      Ich mache mir ernsthaft Gedanken. Ich hatte heute auch so eine kuriose Begegnung in den Ruhrwiesen. Ein junger Mann versteckte sich vor mir hinter einem Baum. Seine Augen waren komplett stoned. Ich habe mich gerade gemacht und bin mit meinem Hund im Stechschritt los. Nur noch Bekloppte 😝

      Antworten

  • Helmut Quittmann via Facebook

    |

    Ich glaube, wenn ihn die Polizisten richtig vertrümmt hätten, machte er es nie wieder!

    Antworten

Kommentieren