Rundblick-Unna » Unna pflanzt Energie: Genossenschaft investiert erfolgreich in Solarstrom

Unna pflanzt Energie: Genossenschaft investiert erfolgreich in Solarstrom

Gute Nachrichten fürs Klima – und der Geldbeutel freut sich auch noch.

Die Unnaer Energiegenossenschaft ist zufrieden: Schon 256 Mitglieder investierten ihr Geld in Solarstrom-Anlagen und damit aktiv in Klima- und Umweltschutz. Nun blickt man auf erfolgreiche eineinhalb Jahre zurück – denn auch finanziell hat sich der Einsatz für alle gelohnt: Eine Rendite von 2,55 Prozent kann sich sehen lassen, finden die Genossenschaftler.

Die Genossenschaft hat derzeit drei Projekte: Eine Photovoltaik-Anlage in Bayern, eine Anlage auf dem Gebäude des Jobcenters am Unnaer Bahnhof und ein Solarpark auf der ehemaligen Abfalldeponie in Dortmund-Grevel, den die Genossen zur Hälfte finanziert haben. Weitere Anlagen in der Region sollen folgen, allerdings möchte man erst die aktuellen Projekte ausschöpfen, bevor man sich neuen zuwendet, so Vorstandsvorsitzender Dr. Michael Rumphorst.

Die Unnaer Initiative ist offen für alle Interessierten. Ob Unternehmer, Familie, Politiker oder einfache Arbeiter und Angestellte – jeder kann dabei sein und in die Energiewende investieren. Eine Rendite von mindestens zwei Prozent ist künftig das Ziel – und das Klima freut sich.

Rückblick auf die vorherige Bilanz: http://rundblick-unna.de/unna-pflanzt-energie-216-mitglieder-investieren-400-000-euro-in-solarstrom-projekte/

Kommentieren