Rundblick-Unna » Unfallflucht in Heerener Kreisel: Schwarzer Kombi bringt Kradfahrer zum Stürzen und fährt weiter

Unfallflucht in Heerener Kreisel: Schwarzer Kombi bringt Kradfahrer zum Stürzen und fährt weiter

Es scheint immer mehr einzureißen: sich nach einem mitverschuldeten Unfall einfach aus dem Staub zu machen, ohne sich um Verletzte zu kümmern. In diesem Fall stürzte ein Kradfahrer auf die Straße, der Verursacher scherte sich nicht drum.

Gestern Abend, ca. 19.20 Uhr, ist das in Kamen-Heeren passiert. Ein 27-jähriger Mann aus Werne war mit seinem Kleinkraftrad in den Kreisverkehr Heerener Straße / Bergstraße eingekreiselt und wollte Richtung Bönen weiterfahren. Doch ein schwarzer Kombi fuhr im selben Moment von der Bergstraße in den Kreisel ein –  und nahm dem schwächeren Verkehrsteilnehmer einfach die Vorfahrt.

Der 27Jährige konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenprall mit dem Pkw verhindern – dabei stürzte er aber und verletzte sich. Was tat der Kombifahrer? Er setzte seine Fahrt ignorant einfach fort. Auf der Heerener Straße verschwand er  Richtung Kamen, ohne angehalten und sich darum gekümmert zu haben, ob der Gestürzte möglicherweise verletzt war. Das war er.

Der 27jährige Kradfahrers musste ärztlich behandelt werden. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Kamen unter der Telefonnummer 02307 – 921 – 3220 oder der Polizei in Unna unter 02303 – 921 0 in Verbindung zu setzen.

Kommentare (2)

  • Jama To

    |

    Garantiert wie immer keine Zeugen! Drei Affen Prinzip!
    Nicht Sehen! Nicht Hören! Nichts Wissen!
    Schande!

    Antworten

  • Bettina Dobi via Facebook

    |

    Unmöglich sowas
    Aber einfach rausziehen und Vorfahrt nehmen erlebe ich oft

    Antworten

Kommentieren