Rundblick-Unna » Unfallfahrer lässt schwer Verletzten einfach liegen – und schaut noch seelenruhig rauchend beim Retten zu

Unfallfahrer lässt schwer Verletzten einfach liegen – und schaut noch seelenruhig rauchend beim Retten zu

Er fuhr mit dem Pkw einen Radler an, verletzte ihn schwer – fuhr jedoch einfach weiter und gab sich kurze Zeit später als unbeteiligter Schaulustiger aus. Dabei rührte er keinen Finger, um zu helfen, sondern rauchte völlig desinteressiert eine Zigarette. Jetzt ist dieser haarsträubend ignorante Unfallfahrer aufgespürt. Die Dortmunder Polizei hat einen 49jährigen Dortmunder ermittelt.

Dieser fuhr nach heutigen Erkenntnissen am 17. März im südlichen Dortmunder Stadttteil Hacheney mit seinem Pkw einen 45jährigen Radler an – um dann, als der Gestürzte schwer verletzt am Boden lag, unbeeindruckt  weiterzufahren und seinen Pkw an einer nah gelegenen Kreuzung abzustellen. „Völlig desinteressiert ging er rauchend zurück zur Unfallstelle. Statt zu helfen, füllte er die Rolle eines Schaulustigen aus“, beschreibt die Polizei dieses unsägliche Verhalten. Der Mann war bereits verschwunden, als wenig später die Polizeikräfte eintrafen.

Die Notversorgung des schwer verletzten Radfahrers überließ der Unfallfahrer seelenruhig anderen Passanten. Und als wenig später die Polizei eintraf, was er bereits verschwunden.

Und wie sich nun herausstellte, besitzt der ermittelte Tatverdächtige noch nicht mal einen Führerschein.

Ihn erwarten jetzt Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht, Fahrlässige Körperverletzung und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Kommentare (9)

  • Nicole Hudson via Facebook

    |

    Der sollte auf Lebenszeit keinen Führerschein machen dürfen, geschweige denn ein Auto fahren!

    Antworten

  • Helmut Brune

    |

    Unglaublich, diese Ignoranz!!! Erschreckend ist, daß es immer mehr Leute gibt mit dem L.m.a.a-Gefühl.

    Antworten

  • Marc Weber via Facebook

    |

    Der sollte noch was ganz anderes bekommen

    Antworten

  • Jama To via Facebook

    |

    Bei Deutschen Urteile, keine Wunder!!! Menschen zählen nicht!

    Antworten

  • Susanne Appelstiel via Facebook

    |

    Ab in den Knast dafür u nicht Geldstrafe! Zählt ein Menschenleben garnichts mehr?

    Antworten

  • sven

    |

    Ist mir auch schon passiert. Wurde auf dem Fahrrad von einem Fahranfänger erfasst und der ist erstmal abgehauen. Aber auf drängen seiber Freunde kam er kurze Zeit später wieder und stellte sich der Situation. Ist n blödes Gefühl schwer verletzt auf dem Asphalt zu liegen und „allein“ gelassen zu werden. Bei mir waren zum Glück noch andere Leute in der Nähe die mir geholfen haben.

    Antworten

  • Helga Pszolka via Facebook

    |

    Der Unfallfahrer hat wohl nie gelernt für sein Handeln reinzustehen … Echt grausam!

    Antworten

  • Björn Merkord via Facebook

    |

    Krieg?!

    Antworten

Kommentieren