Rundblick-Unna » Unfall-Montag: Neun verunglückte Zweiradfahrer

Unfall-Montag: Neun verunglückte Zweiradfahrer

Gestern war kein guter Tag für Rad- und Rollerfahrer – neun Unfälle zählte die Polizei im Kreis Unna.

In Kamen fuhr ein 11-jähriges Mädchen gegen 07:30 Uhr mit ihrem Fahrrad auf dem Gehweg der Poststraße, als ihr kurz vor der Unterführung der Hochstraße ein anderer, sehr schneller junger Radfahrer entgegen kam. Beide stießen zusammen, die kleine Kamenerin fiel und verletzte sich. Der Unbekannte belehrte das Mädchen, es müsse besser aufpassen und fragte, ob alles okay sei, bevor er in Richtung Bahnhof davonfuhr.

Er war ca. 18 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß und hatte dunkelbraune Haare, die seitlich kurz und oben länger waren. Sie waren zu einer Seite gegelt. Er trug eine schwarze Jacke und fuhr auf einem dunklen Sport-Fahrrad. Die Polizei in Kamen erbittet Hinweise unter 02307 – 921-3220 oder 921-0.

In Fröndenberg-Warmen stürzte ein 62-jähriger Dortmunder gegen 10:40 Uhr mit seinem Fahrrad, er war auf dem Schotter in einer Kurve weggerutscht und verletzte sich schwer.

In Unna befuhr ein 43-jähriger Kamener gegen 13:45 Uhr mit seinem Rad die Friedrich-Ebert-Straße. Zur gleichen Zeit bog ein 52-jähriger Unnaer mit einem Kleintransporter in die Luisenstraße ein und übersah den Kamener. Er streifte den Radfahrer, welcher stürzte und sich leicht verletzte. Der Sachschaden wird mit ca. 1.150 Euro beziffert.

Eine 58-Jährige aus Castrop-Rauxel fuhr mit ihrem Rad in Selm gegen 13:50 Uhr an einen Baustellenbereich auf der der Netteberger Straße vorbei. Als sie einem Bagger ausweichen wollte, berührte sie den Bordstein und fiel zu Boden. Leicht verletzt musste sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

In Bönen befuhr ein 16-jähriger Rollerfahrer gegen 16:30 Uhr die Franz-Schubert-Straße, als ein 24-jähriger Bönener mit seinem Pkw rückwärts aus der Clara-Schumann-Straße kam. Er übersah den Rollerfahrer, welcher dabei stürzte und sich leicht verletzte. Sein Mofa rutschte etwa sechs Meter weit über die Straße, der Sachschaden beträgt geschätzte 1.000 Euro.

In Schwerte stürzte ein 9-jähriger mit seinem Fahrrad. Er hatte gegen 16:45 Uhr ein parkendes Auto touchiert und verletzte sich bei seinem Sturz leicht, am PKW entstand ein Sachschaden von ca. 500 EUR.

Zurück in Kamen kam es gegen 17:20 Uhr erneut zu einem Zusammenstoß zweier Fahrradfahrer. Eine 45-jährige Kamenerin war auf dem Radweg vom Schnepperfeld aus kommend unterwegs und wollte auf den Radweg Schattweg abbiegen, gleichzeitig bog ein 24-Jähriger in den Radweg ein. Der Kamener schnitt die Kurve und beide Räder prallten zusammen, wobei die 45-Jährige stürzte und sich leicht verletzte.

Ein 33-Jähriger Rollerfahrer aus Lünen fuhr in Bergkamen fuhr gegen 18:30 Uhr auf der Ebertstraße, wo er den Pkw einer 32-Jährigen übersah, die aus einer Parklücke heraus auf die Straße gefahren war. Er erschrak und stürzte, wobei er leicht verletzt wurde, ohne das Auto zu berühren.

Und noch einmal zurück nach Selm: Hier kam es im Bereich Breite Straße/Neue Werner Straße zu einem Zusammenstoß um 21:15 Uhr, als eine 43-jähige Selmerin einen Radfahrer im Kreisverkehr vor ihr übersah. Der 37-Jährige stürzte und verletzte sich schwer. Er musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Der Sachschaden betrug geschätzte 1.200 Euro.

Kommentieren