Rundblick-Unna » Auffahrunfall mit 6 Pkw an A 44-Stauende – 4 Verletzte

Auffahrunfall mit 6 Pkw an A 44-Stauende – 4 Verletzte

Das war heftig! Gleich 6 Pkw wurden am Samstagmittag in einen Auffahrunfall am Stauende auf der A 44 zwischen Werl und Unna verwickelt.
Wir aktualisieren unsere Erstmeldung von 13.40 Uhr:
Wie ein Sprecher der Polizeileitstelle Dortmund am Abend gegenüber unserer Redaktion bestätigte, passierte der Unfall um kurz nach 13.30 Uhr zwischen den Autobahnkreuzen Werl und Dortmund-Unna auf der linken Fahrspur. Ein Pkw rauschte dort in das Stauende in Richtung Unna – und gleich vier weitere Autos krachten ebenfalls aufeinander bzw. wurden ineinander geschoben, berichtet der Polizeisprecher.
Erste Alarmierungen, wonach einer der Wagen zusätzlich brannte, bestätigten sich zum Glück nicht. Auch Rettungshubschrauber Christoph 8 konnte wieder abbestellt werden, nachdem klar war: Es gibt zwar jede Menge Blech, aber zum Glück nur Leichtverletzte, vier an der Zahl. Angesichts der Menge der involvierten Fahrzeuge kann man daher von einem glimpflichen Ausgang sprechen.
Während des Einsatzes fädelte sich der Verkehr über nur noch eine Fahrspur, was die entsprechende Konsequenz nach sich zog: noch mehr Stau. Auf 6 km wuchs er in der Spitze an.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Meine Güte, das hört sich Schlimm an.

    Antworten

Kommentieren