Rundblick-Unna » Unfall auf A2 – Baustelle erschwert Rettungsarbeiten

Unfall auf A2 – Baustelle erschwert Rettungsarbeiten

Am heutigen Freitagmorgen wurde ein Autofahrer bei einem Unfall mit zwei LKW schwer verletzt. Der Fahrer eines Lastwagens hatte wohl das Stauende übersehen und hatte den 23- jährigen Mann in seinem Kleintransporter zwischen seinem und dem vorausfahrenden LKW eingeklemmt.

Der Mann war schwer verletzt, aber bei Bewusstsein und so war es der Besatzung des angeforderten Rettungshubschraubers gelungen, ihn schnell zu befreien und zu behandeln. Der Hubschrauber brachte den Verletzten in ein Lüner Krankenhaus.

Für die Berufsfeuerwehr gab es kein Durchkommen – im Bereich der Großbaustelle auf der A2, in der sich der Unfall ereignet hatte, erschwerte die verengte Fahrbahn den Zugang  zum Unfallort: Das Bilden einer Rettungsgasse war durch die verengten Fahrbahnspuren nicht möglich gewesen. Die letzten Meter mussten die Einsatzkräfte zu Fuß zurücklegen.

Allerdings waren bereits Rettungshubschrauber, Freiwillige Feuerwehr sowie Autobahnpolizei vor Ort. Sie hatten eine andere Auffahrt genommen und hatten so direkten Zugang zur Unfallstelle: Während die Berufsfeuerwehr über die B236 gefahren war, hatten die anderen Einsatzkräfte glücklicherweise die Auffahrt Lanstrop genutzt.

Die Autobahn musste für kurze Zeit voll gesperrt werden, konnte aber noch am Vormittag wieder freigegeben werden. In Fahrtrichtung Hannover kam es zu langen Staus.

 

Kommentare (2)

  • Sabrina Zeuge via Facebook

    |

    Ich hab den Transporter nach dem Unfall gesehen. Sah schlimm aus…

    Antworten

  • Mike

    |

    Da stimmen dann wohl die Einsatzpläne nicht :-( Sowas weiß man doch vorher, dass in einer Baustelle keine Rettungsgasse gebildet werden kann

    Antworten

Kommentieren