Rundblick-Unna » Unfälle in Langschede, Schwerte und Werne mit insgesamt 10 Verletzten

Unfälle in Langschede, Schwerte und Werne mit insgesamt 10 Verletzten

Das hätte ein Freitag der 13. sein können. Bei gleich 3 Auffahrunfällen in Fröndenberg-Langschede und Schwerte hat es am 24. März insgesamt 9 Verletzte gegeben. In Werne verunglückte zusätzlich ein Kradfahrer – was die Zahl der Verletzten auf 10 steigerte.

Gegen 13:40 Uhr prallte auf der Unnaer Straße in Langschede die 31 Jährige Fahrerin eines Ford C-Max aus Schwerte auf den Opel Corsa eines 65 Jährigen Fröndenbergers auf. Dessen 61 Jährigen Beifahrerin wurde dadurch leicht verletzt, musste jedoch nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstand eher geringer Sachschaden in Höhe von insgesamt 800 Euro.

Gegen 18:30 Uhr passierte in Schwerte auf der Bethunestraße ein Verkehrsunfall mit 3 beteiligten Autos und insgesamt 6 Leichtverletzten. Aus bislang ungeklärten Gründen fuhr eine 25 Jährige Mendenerin mit ihrem VW auf den im Rückstau der Hörder Straße stehenden Seat eines 21 Jährigen Kölners auf. In dem Auto saßen außer dem Fahrer noch 4 weitere Personen. Der Seat wurde durch den Aufprall auf den Ford eines 44 Jährigen Dortmunders geschoben. Alle 5 Insassen des Seat und der Fahrer des Ford wurden verletzt. Rettungsdienst, Feuerwehr zur Absicherung und Polizei waren vor Ort.

Der VW der Mendenerin und der Seat des Kölners waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt etwa 15.000 Euro geschätzt. Wegen der Unfallaufnahme kam es bis etwa gegen 19:45 Uhr zu Verkehrsbehinderungen.

Am Abend (gegen 19:25 Uhr) folgte ein weiterer Unfall auf der Rote-Haus-Straße in Schwerte: Dort fuhr gegen 19.25 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache ein 58 Jähriger Iserlohner mit seinem Toyota auf einen BMW eines 32 Jährigen Gelsenkircheners auf. Der Iserlohner und die 21 Jährige Beifahrerin des BMW-Fahrers wurden mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Der Toyota musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 5000 Euro geschätzt.

Und am Nachmittag (ca. 16:00 Uhr) verunglückte auf der Horster Straße in Werne noch in Motorradfahrer: Der 72 Jährige kam aus bislang unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Er wurde leichtverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Das Krad musste abgeschleppt werden.

Kommentare (3)

  • Helmut Brune

    |

    Das Reicht.

    Antworten

  • Beate Sommi De via Facebook

    |

    Guten Morgen. Hier in Langschede liegt seit Freitag(vermutlich vom Unfall) noch eine Ford-Radkappe.
    Vielleicht lesen es die Betroffenen und können sie sich holen.
    Ansonsten schnelle Genesung allen verletzten.

    Antworten

Kommentieren