Rundblick-Unna » UN-glaubliches zwischen Antikem und Spitzendeckchen

UN-glaubliches zwischen Antikem und Spitzendeckchen

Ihre Kuchenkreationen sind eine Legende – schon mal im Advent zum Beispiel die köstliche Spekulatiustorte probiert…? – Und ebenso legendär ist die heimelige Atmosphäre des Cafés Zur Alten Post, wo man zwischen antiken Schränkchen und Spitzendeckchen beim Kaffeegenuss häufig Bilder heimischer Kunstschaffender an den Wänden bewundern kann.

Am Donnerstag, 24. Oktober, wird Ramona Tingelhoffs schnuckliges Café am Markt in Königsborn zum Schauplatz „UN-glaublicher Geschichten“: Aus dem zweiten Band des im Vorjahr verstorbenen Journalisten Klaus Seifert wird Klaus Thorwarth vorlesen und dürfte dabei – wie der Autor selbst bei seinen Lesungen noch aus dem ersten Band – auf ungläubiges Staunen, verblüffte Lacher und höchst amüsiertes Diskutieren darüber stoßen, was in der Eselsstadt an schier Unglaublichem alles so möglich ist. Die Lesung aus Klaus Seiferts Buch, das Andrea Agner liebe- und humorvoll illustriert hat, beginnt um 19 Uhr. Für Liebhaber der Un-glaublichen Geschichten die Gelegenheit, sich nach dem vergriffenen ersten Band flugs den zweiten zu sichern. (sia)

Kommentieren