Rundblick-Unna » Umbau der Landesstelle

Umbau der Landesstelle

Um die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine städtebauliche Neuordnung der ehemaligen Landesstelle Unna-Massen zu einem Hochschulergänzungs- und Wohngebiet zu schaffen, hat der Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Verkehrsplanung der Kreisstadt Unna in seiner Sitzung am 19.10.2011 beschlossen, den Bebauungsplan mit der Bezeichnung Unna-Massen Nr. 26 „Landesstelle Unna-Massen“, Teilbereich B: Hochschulergänzungs- und Wohngebiet gem. § 30 (1) BauGB aufzustellen. Weiterhin wurde in der Sitzung am 17.04.2013 beschlossen, einen Plan zur 7. Änderung des Flächennutzungsplans im Bereich der ehemaligen Landesstelle Unna-Massen aufzustellen.

Zugleich hat der Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Verkehrsplanung der Kreisstadt Unna am 17.04.2013 beschlossen, dass die Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB in Form einer Bürgerversammlung an den Planaufstellungen zu beteiligen und ihr Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung der Planung zu geben ist.
Die Bürgerversammlung findet am Dienstag, 1. Oktober, ab 19 Uhr

in der Gerhart-Hauptmann-Schule (Forum),
Buderusstraße 12 in 59427 Unna-Massen
statt.
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich zu informieren und sich zur Planung zu äußern.
Die Planung wird in Form eines Vortrags vorgestellt und anschließend in einer Diskussion mit der Öffentlichkeit erörtert.
Leiter der Veranstaltung ist Herr Ortsvorsteher Helmut Tewes.

Kommentieren