Rundblick-Unna » UKBS verabschiedet Ursula Sopora

UKBS verabschiedet Ursula Sopora

Abschied aus dem Aufsichtsrat der Unnaer Kreis-Bau- und Siedlungsgesellschaft (UKBS) nahm die Fröndenbergerin Ursula Sopora. Nahezu 20 Jahre war sie in dem Aufsichtsgremium der einzigen kommunalen Wohnungsgesellschaft des Kreises Unna tätig, die erst am 22. August ihr 75jähriges Bestehen feierte. Der Kreistag hatte die Fröndenbergerin im Januar 1995 in die UKBS entsandt. Mit Aufgabe ihres Mandats im Kreistag legte sie nunmehr auch ihren Sitz im Aufsichtsrat der UKBS nieder.

Aufsichtsratsvorsitzender Theodor Rieke aus HolzwickedeUKBS Ursula Sopora würdigte das Engagement von Ursula Sopora. Gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des Aufsichtsrates und der Geschäftsführung habe sie dazu beigetragen, dass viele wichtige Projekte in den letzten Jahren erfolgreich umgesetzt werden konnten. In diesem Zusammenhang gedachte Rieke auch des kürzlich verstorbenen Josef Schmidt, der als Fröndenberger Vertreter mit nimmermüdem Einsatz die Interessen seiner Stadt in dem Gremium vertreten habe. Schmidt gehörte von Dezember 2004 bis zu dem Tode im August dieses Jahres dem UKBS-Aufsichtsrat an.

Neues Mitglied der Stadt Fröndenberg im Aufsichtsrat der UKBS ist künftig Helmut Köppe, stellvertretendes Mitglied Gerhard Greczka. In der Gesellschafterversammlung wird Rudolf Hölmer (Vertreter Jürgen Wiechert) die Stadt vertreten. Immerhin ist Fröndenberg mit 4,9 Prozent an der UKBS beteiligt, die hier über 129 Wohnungseinheiten verfügt.

Kommentieren