Rundblick-Unna » Überraschender Abschied: Pfarrer Pehle verlässt den Kirchenkreis

Überraschender Abschied: Pfarrer Pehle verlässt den Kirchenkreis

Ein weiterer Abschied in der Evangelischen Kirche, der sehr überraschend kommt. Neben Superintendentin Annette Muhr-Nelson verlässt auch Pfarrer Jörg-Uwe Pehle den Kirchenkreis Unna. Nach 20jähriger Tätigkeit in der Evangelischen Kirchengemeinde Unna reizt ihn eine neue Aufgabe: Er wird als Koordinator das Programm zum Reformationsjahr 2017 im Kirchenkreis Soest vorbereiten und durchführen.

Hier die offizielle Mitteilung des Kirchenkreises Unna zu Pfarrer Pehles Abschied:

„Nicht quatschen. Machen!“ – so ein Motto des scheidenden Stadtkirchenpfarrers Jörg-Uwe Pehle. Tatkräftig und zupackend, so wie hier beim Startschuss zur Kirchplatzrenovierung, haben ihn nicht nur seine Gemeindeglieder erlebt.

Erfahrungen für solche eine Aufgabe konnte Pehle in Unna reichlich sammeln: die Offene Stadtkirche mit ihren Ausstellungen und Konzerten, Motorradgottesdienste und große Konfi-Projekte hat er in Unna auf die Beine gestellt. Der Kirchplatz ist gerade erst fertig geworden, besonders seiner Initiative ist die Neugestaltung und die Finanzierung durch Menschen aus der Bevölkerung zu danken.

„Mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, so beschreibt er seinen Weggang, der für viele in der Gemeinde völlig überraschend kam. In der Zeit in Unna sei er auch heftigen Anfeindungen ausgesetzt gewesen. Doch ihm blieben unwahrscheinlich viele schöne Begegnungen, Gespräche und Erlebnisse, für die er sehr dankbar sei.

Eine ganz besondere Erinnerung ist wohl die Segnung der Partnerschaft mit seinem Mann. Unter großer Beteiligung der Unnaer wurde vor eineinhalb Jahren in „seiner“ Stadtkirche gefeiert.

Pfarrer Jörg-Uwe Pehle wird am Samstag, 28. Februar, um 17 Uhr ebendort verabschiedet. Direkt im Anschluss beteiligt sich die Stadtkirche mit einem Gospelkonzert an der Unnaer Kneipennacht: Pehles Idee für eine offenen Kirche mitten in der Stadt wird somit an seinem Abschiedsabend noch einmal sichtbar.

Kommentare (7)

Kommentieren