Rundblick-Unna » Überörtliche Fahndung: Pkw-Fahrer lässt Fußgänger schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen

Überörtliche Fahndung: Pkw-Fahrer lässt Fußgänger schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen

Er fuhr einen Fußgänger an  – und ließ ihn schwer verletzt einfach auf der Straße liegen, gab Gas und brauste davon. Jetzt fahndet die Polizei überörtlich nach dem gewissenlosen Autofahrer, von dem bisher nur bekannt ist, dass er ca. 35 Jahre alt ist und „einen braunen Teint“ haben soll.

Der Unfall passierte gestern am späten Abend (23.20 Uhr) auf der Dortmunder Straße in Hamm-Herringen, als das Unfallopfer – ein 36Jähriger aus Hamm – die Fahrbahn überquerte. Dabei wurde er von dem Pkw erfasst, stürzte zu Boden und blieb schwer verletzt liegen.

Das Fahrzeug – es war zunächst von einem dunklen Auto die Rede – entfernte sich über die Dortmunder Straße und dann weiter in östliche Richtung. Der Verletzte wurde vor Ort notärztlich versorgt und dann mit einem Rettungswagen in eine Hammer Klinik eingeliefert. Dort verblieb er stationär.

Zeugen melden sich bitte bei der Hammer Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160.

Kommentare (1)

  • Sascha Krieg

    |

    Unfassbar! Solche Leute müssten auf Lebenszeit den Führerschein abgeben müssen,und nie wieder einen neuen bekommen.Auch dann nicht, wenn se den Idiotentest gemacht haben!Außerdem ne sehr hohe Geldstafe, je eine Anzeige wegen Gef KV und gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr!!!

    Antworten

Kommentieren