Rundblick-Unna » Überführt: Seniorin (71) hält strampelnden, schreienden Dieb gnadenlos an Kapuze fest

Überführt: Seniorin (71) hält strampelnden, schreienden Dieb gnadenlos an Kapuze fest

Dies scheint die Woche der wehrhaften Senioren zu werden. Nachdem sich am Sonntag ein 71jähriger Rentner in seiner Wohnung mit Händen und Füßen zweier Räuber erwehrte – er verpasste einem der Ganoven einen schmerzhaften Tritt in die Weichteile (wir berichteten) – hat gestern eine gleichaltrige Seniorin ähnlich rabiat einem Diebespärchen die Tat vereitelt. Sie packte einen flüchtenden 21Jährigen und hielt den wild strampelnden und schreienden Dieb mit eiserner Faustj so lange fest, bis Hilfe kam.

Die Polizei warnte aus guten Gründen am 9. 3 vor der typischen Masche von Diebstählen in Supermärkten (http://rundblick-unna.de/ein-diebstahl-in-bildern-die-polizei-warnt/). Genau so spielte sich der gestrige Fall in einem Supermarkt in Dortmund ab.

Eine 65-jährige Frau und ihre 44-jährige Tochter waren beim Einkaufen. In der Lebensmittelabteilung beugten sie sich über eine Tiefkühltruhe, um Ware zu entnehmen. Die Handtasche der Mutter befand sich im Einkaufswagen, ohne dass eine der beiden sie im Blick hatte.

Genau wie in der oben verlinkten Warnmeldung nutzte ein diebisches Pärchen diese Situation aus und schnappte sich die Tasche. Als sie der junge Mann gerade öffnen wollte, bemerkte die 44-Jährige den Diebstahl. Sie schrie laut und riss dem Mann die Tasche aus der Hand. Der rannte ohne Beute in Richtung Ausgang. Bei der überstürzten Flucht durch den Gang verletzte er noch ein kleines neunjähriges Mädchen leicht am Hals – offenbar stand es dem Täter im Weg.

Und dann war da noch jene mutige Seniorin, von der eingangs die Rede war: Diese 71-Jährige „erkannte die Situation und griff gnadenlos zu“, beschreibt die Polizei jene wahrhaft packende Szene. „Sie packte die Kapuze des rennenden Mannes und hielt den strampelnden und Bedrohungen schimpfenden Dieb fest, bis Angestellte und der Hausdetektiv ihr zu Hilfe kamen.“ Die Begleiterin des Diebes gab ihre Flucht ebenfalls auf.

Die alarmierte Polizei stellte die Personalien des Pärchens fest. Abschließend musste sie beide aufgrund mangelnder Haftgründe wieder laufen lassen. Doch das junge Diebespärchen erwartet jetzt Verfahren wegen Taschendiebstahl, Nötigung und Körperverletzung.

Kommentare (4)

  • Helmut Brune

    |

    Mutige Seniorin!!!! Respekt!!

    Antworten

  • Fürst

    |

    Ich nehme sinnbildlich den Hut ab vor dieser Frau!

    Antworten

  • Stefan Werner

    |

    Wieso keine Haftgründe? Nicht vorbestraft? Fester Wohnsitz? Wo denn dann? Dortmunder Nordstadt? Die Täter lachen sich doch schlapp und sind möglicherweise schon wieder auf Klautour!

    Antworten

  • Markus

    |

    Das waren bestimmt Finanzbeamte die der Polizei ihren Ausweis gezeigt haben 😉

    Antworten

Kommentieren